Follow by Email

Donnerstag, 26. Januar 2017

Die Honecker-Merkel Parallelen


„Wer zu spät kommt den bestraft das Leben!“, warnte seinerzeits Michail Gorbatschow den DDR-Chef Erich Honecker.
 
Mittels seiner berühmten These „Glasnost“ (Offenheit), verkündigte im April 1985 der letzte sowjetische Generalsekretär allen kommunistischen Satellitenstaaten, die vollkommene Freiheit. Trotzdem wollte Honecker nicht kapieren, dass ab da jedes Land im Ostblock frei handeln und entscheiden dürfe.  Sozialistisches Political Correctness passé? Pfui, wo käme man denn hin, wenn jeder plötzlich frei denken und handeln dürfe?! „Vorwärts immer, rückwärts nimmer“, antwortete Honny und biss dafür bitterlich ins Gras – gleich einem freigelassenen Kettenhund der mit seiner Freiheit nichts anzufangen wusste und daran verzweifelte.

Heute, 32 Jahre später, begeht Honeckers Azubine Angela Merkel (FDJ-Sekretärin) denselben Fehler: Sie will es einfach nicht wahrhaben, dass Donald Trump den Deutschen die wirtschaftliche Freiheit und politische Selbstbestimmung schenkt; indem er Deutschland die Chance gibt, sich endgültig von den Ketten der Globalisierung zu befreien, die uns die klügsten Köpfe wegnimmt und uns mit kulturfremden Unqualifizierten überhäuft. Trump schenkt Merkel den Befreiungsschlüssel hierfür - doch sie schluckt ihn hochmütig runter und scheißt ihn abfällig aus ins alte SED-Plumpsklo.

Im Februar 1986 verdeutlichte Gorbatschow mittels seines Umbauprogramms „Perestroika“ nochmals die allgemeine FREILASSUNG aller Ostblockstaaten. Doch der sich urplötzlich herrenlos fühlende Honecker fürchtete diese unheimliche Freiheit umsomehr und weigerte sich - wie der Ziegenbock am Strick -, freiwillig zurück zu treten. Dafür steckte ihn wenig später das deutsche Volk hinter Gitter. Er schrie ja förmlich nach den alten Ketten, während sein enthemmtes Volk erstmalig Urlaub auf Mallorca machte.

So erfährt auch Angela Merkel heuer direkt vom neuen US-Präsidenten Trump, dass die BRD nicht weiterhin ein Obama-Lakai der Globalisierungs-Mafia sei und dass es ihr ab jetzt frei stehe, alle muslimischen und afrikanischen Migranten wieder zurück zu schicken. Aber was tut Frau Merkel: Sie nimmt noch mehr islamische und afrikanische Armutsflüchtlinge auf, die unser aller Leben zum Negativen verändern, wie man überall in Deutschland und Westeuropa ganz deutlich erkennt - zumal geschätzte zwei Milliarden Drittweltler ebenfalls nach Europa migrieren möchten. Der definitive Untergang Europas!

Die Bundeskanzlerin ignoriert den US-Freibrief so auch Donald Trumps Vorschlag, Zufluchtsgebiete in Syrien, Afrika und allen anderen Krisengebieten zu schaffen - anstatt wildfremde Migranten nach Europa zu locken. Trump will sogar die reichen arabischen Ölstaaten verpflichten diese Zufluchtsgebiete auf muslimischgem Boden zu finanzieren. Aber nein, Angela Merkel kann einfach nicht genug von kulturfremden Taugenichtsen haben, denn der speziell von ihr inthronisierte EZB-Draghi, kauft ja ungebremst deutsche Staatsanleihen pro Kopfeinwohnerzahl auf. Da werden Geldscheine gedruckt wie zu Honeckers Zeiten - so als hätte man schon wieder vergessen wohin das am Ende führt. 

Umso mehr Asylanten desto mehr EU-Gelder werden gedruckt: Ein Galgenstrick, geflochten aus völlig unerwirtschafteten aber trotzdem abhängig machenden Geldern, die hauptsächlich dazu dienen sollen auch die fetten Renten der DDR-Apparatschiks und Stasibeamten zu bedienen - bis hin zur Megainflation und einem daraus resultierenden Bürgerkrieges. Schuld daran ist Gaucks verheerende Einladung an die ganze Welt, vom Februar 2014 in Bangalore: "Wir haben Platz in Deutschland. Deshalb warten wir auch auf Menschen aus anderen Teilen der Welt, die bei uns leben und arbeiten wollen. Darauf freuen wir uns schon!" 

Ab da begann die destruktive, islamische und afrikanische Invasion Europas: Frau Merkel öffnete wildfremden Menschen die Pforten und ebnete ihnen unkontrolliert die Einwanderungswege. Fast zwei Millionen Kulturfremde überfielen uns binnen nur zwei Jahren - und der islamistische Terror hielt Einzug in Deutschland, wo er noch lange, lange Zeit wüten wird. Schande über jene, die rebellische Chaosstifter, religiöse Landesverräter, feige Deserteure und hinterhältige Terroristen gleich politisch Verfolgten behandeln und ihnen zu Unrecht Asyl gewähren in Deutschland und Europa; entgegen der Genfer Flüchtlingskonvention, zuwider des deutschen Grundgesetzes und geltender EU-Regelungen.

Fazit: Geschichte wiederholt sich. Früher oder später werden Merkel, Gauck und deren Helfershelfer wohl ebenfalls vor einem Volksgericht stehen und höchstwahrscheinlich im Gefängnis landen; weil sie auf gravierendste Weise gegen geltendes Recht verstoßen (Schengen-II-Vertrag gebrochen und Dublin-Abkommen als obsolet erklärt, sowie die EU-Grenzen aufgehoben) - vor allem aber weil sie ihren höchsten Amtseid gebrochen haben, Schaden vom deutschen Volke abzuwenden. Nur noch eine Frage der Zeit, bis ihnen der Prozess gemacht wird; meine ich als Zeitchronist.

Donald John Trump, 2017: "Wir werden uns bei den Nationen der Welt um Freundschaft und Wohlwollen bemühen, aber wir tun dies in dem Verständnis, dass es das Recht aller Nationen ist, ihre eigenen Interessen vorneanzustellen. Wir streben nicht danach, jemandem unsere Lebensweise aufzuzwingen, sondern, sie als Beispiel leuchten zu lassen. Wir werden leuchten, damit uns alle folgen."

Mein Spruch: "Wer nicht volkt, den vervolkt das Volk!"

... oder ...

"Wer zu spät kommt, den bestraft Donald Trump!"


Ein kastrierter Furz sollte nie wettern gegen einen tobenden Orkan - schön drinnen bleiben im warmen Ärschlein.

Was ich sagen will: Auch die Herren Steinmeier, Gabriel und wie sie sonst noch so alle heißen von der realitätsfremd gewordenenTraumtänzer-SPD, sollten sich gefälligst zurück halten mit ihrer unquallifizierten Kritik an Donald J. Trump. Denn wir bezahlen diese Leute doch dafür, dass sie auf diplomatischem Wege das Beste für Deutschland heraus holen - nicht nur um sich selber zu profilieren in der knallroten Ahnengallerie linker Versager. Denn siehe, was tun die Genossen: Sie blasen dem erfolgreichen Wirtschaftsmagnaten Trump frech die "Loser-Internationale" ins Gesicht und kritisieren unverhohlen dessen tatkräftiges Handeln. Wen wundert es da noch, wenn Trump prompt zurück schießt - und merke, er hat die größeren Kanonen. Hey Leute, schaut euch doch mal die Weltkarte an - und vergesst die Lupe nicht wenn ihr Deutschland sucht. Ihr sollt Politik für das heutige deutsche Volk machen - nicht für Marx', Engels' und Lenins gescheiterte Ideologien. Ewig ahnungslose Gestrige! Schönwetterdemokraten!

Mittwoch, 18. Januar 2017

Eine neue Ära beginnt

Donald John Trump: "Wir werden uns bei den Nationen der Welt um Freundschaft und Wohlwollen bemühen, aber wir tun dies in dem Verständnis, dass es das Recht aller Nationen ist, ihre eigenen Interessen vorneanzustellen. Wir streben nicht danach, jemandem unsere Lebensweise aufzuzwingen, sondern, sie als Beispiel leuchten zu lassen. Wir werden leuchten, damit uns alle folgen."


    Erstmals übernimmt ein erfolgreicher Außenseiter die Geschicke der imperialistischen Weltmacht USA; jenem Lande, dessen Establishment bis dato hauptsächlich Baumwollpapier grünlich bedruckt und dafür alles Wertvolle dieser Welt “erwirbt“ -  mit dem Segen seiner Kanonenrohre, streng überwacht vom stetigen Augengeschwader aus den Himmeln. Erstmalig will da einer den Wohlstand einiger Privilegierten nicht mehr “erbeuten“ sondern aufrichtig den WOHLSTAND FÜR ALLE erwirtschaften: Donald Trump. Bravo!


D. Trump ist jetzt 70 und ein ausgesprochener Pazifist – selbst wenn er China und allen fernöstlichen Tigerstaaten den Handelskrieg erklärt hat; mitunter weil diese zu viel High-Tech kopieren, Patente rauben, dann die so erschwindelten Produkte zu Dumpingpreisen in den Westen verkaufen und somit ein Heer von Arbeitslosen generieren im Schmelztiegel der eigentlichen Erfindernationen.  Dem will er entschlossen ein Ende bereiten, die Produktionen zurück holen und der schädlichen Proletenmigration aus Mexiko eine Mauer vorschieben, sowie allen Islamern die Einreise verweigern. Prima!


Trump will die korrupte, amerikanische Kriegsmaschinerie drosseln; der aggressiven NATO die Flügel stutzen; der selbstgefälligen UNO das Wasser abgraben. Und gleichzeitig will er einen dauerhaften Frieden mit den Erzrivalen Russland schließen. Was Schöneres kann es gar nicht geben auf der Welt. Doch siehe, die Lobbyisten der Rüstungsindustrie, vorneweg Obama, Angela Merkel und Hillary Clinton, wollen das mit allen Mitteln verhindern. Schande über sie!  


Trumps deutscher Großvater Friedrich Tramp schipperte vor 134 Jahren, mit nur leichtem Gepäck, von der Pfalz nach Amerika. Trumps Mutter ist gebürtige Schottin und seine Ehefrau ist gebürtige Slowenin. Er ist mehr Europäer als alle anderen US-Präsidenten vor ihm - obwohl er die EU verachtet. Daher wird er niemals  versuchen die einzelnen europäischen Staaten zu schwächen - nur das kriminelle Konsortium EU. Im Gegenteil: Er weiß, dass er nur an der Seite der Eurpäer und Russen das schädliche Treiben der Chinesen  sowie aller fernöstlichen und pazifischen Kopiernationen stoppen kann. 

Und wir alle sollten endlich die Lügenpresse stoppen, die systematisch gegen Trump wettert – nur weil deren Strippenzieher befürchten, dass sie unter Trump keine fetten Handelsprovisionen mehr kassieren können von den Nachaffer-Staaten des fernöstlichen, pazifischen und indischen Raumes.  

Trump will auch den listigen Klimaerwärmungs-Panikmachern den Wind aus den Segeln nehmen - denn er weiß, dass es mal heißere und mal eisigere Phasen auf dem Planeten Erde gibt; schon lange bevor es überhaupt den Menschen gab. Daher will er besten Gewissens die von den instrumentalisierten Demokraten gedrosselte Industrie wieder anschmeißen. Scheiß auf Al Gore's vernichtende Umweltzertifikate, jenes heimtückischen Lobbyisten und Produktionsverlagerer, dessen Aktien im pazifischen Raum blühen - nicht in USA oder Europa.

Trumps Devise: Ehre und Wohlstand den puren Erfindernationen - nicht den billigen Nachaffern und deren hinterhältigen Warenschiebern!

Was Besseres kann uns gar nicht passieren. 

Nachtrag
Vor wenigen Stunden hat Donald Trump den Eid geschworen, sowie eine kurze, schneidige Antrittsrede geschmettert. Kein dämliches Political-Correctness-Geplänkel. Und tatsächlich, er läutet eine neue Ära ein, gleich einem Volkstribun; sehr wohl wissend, dass er sich somit zur Zielscheibe des hinterfotzigen Establishments macht. Er will nämlich dem Volke die Macht wieder zurück geben; so wie es in Thomas Jeffersons Unabhängigkeitserklärung vom 4. Juli 1776 geschrieben steht. Was Edleres kann es gar nicht geben für einen patriotischen Amerikaner.

"Alle Macht dem Volke", proklamiert unverhohlen Mr. President Donald John Trump. Trotzdem und gerade deswegen ruft die Yellow-Press zum Boykott gegen ihn auf - und deutsche Politiker folgen deren giftigen Unkenrufen, wie dressierte Lemminge. Ist ja klar - denn sie sind nur mikrige Helfershelfer jener blutsaugenden Geschäftemachern denen ab jetzt wohl die Felle wegschwimmen werden in diesen etwas dynamischeren, weil klarer gewordenen, Gewässern.

Und was lästert da der behäbige, ungeschickte Nichtsnutz Gabriel, unisono mit seinem ebenso linken Genossen Steinmeier: Donald Trump würde nicht nur Amerika spalten, sondern die ganze Welt. Korrekt: Wenn man nämlich die tödlichen Pestbeulen aus einem kranken Körper heraus schneidet, um diesen zu heilen, kann man das ruhig "spalten" nennen. Hauptsache: sofort ins Feuer mit den herausgeschnittenen Pestbeulen! Wichtig ist dabei nur eines: Den Körper namens Volk wieder gesund machen!

Dass sich gerade deutsche SPD-Linke darüber echauffieren, zeigt doch nur eins: Sie sind schon lange keine Volksrepräsentanten mehr - lediglich Marionetten des Estbalishments, die mittels ihrer Gewerkschaften die Löhne so hoch treiben sollen, dass noch mehr Produktionen nach Fernost transferiert werden müssen; nur damit noch mehr Handelsprovisionen anfallen. Scheiß auf die Arbeitslosen in Europa und USA. Denn nichts lässt sich leichter fälschen wie Arbeitslosen-Statistiken - sobald einer fiktiv in "Umschulung" ist, ist er eben nicht arbeitslos.

Nicht mit Donald Trump, dem Schreckgespenst des Establishments, deren Genossen und der gesamten Lügenpresse. Er will für diese Marodeure nicht weiterhin den bestochenen Weltpolizisten spielen. Soll heißen: Keine Handelskriege mehr für die Pfeffersäcke! Sollen die fiesen Welthändler doch allesamt verrecken an ihrer rücksichtlosen Geschäftemacherei. Natürlich stinkt denen das - und sie rufen schon wieder nach Kennedys Meuchelmördern. Doch Trump wird sie bald schon beim Namen nennen, indem er die versiegelten Akten vom Dallas-Attentat 1963 veröffentlicht. Aus die Maus! Oslwald war es definitiv nicht. Es waren die Pfeffersäcke.

Trump offenbart weiterhin ihn seiner Antrittsrede, dass er allen Völkern dieses Planeten die "Freiheit" wieder geben möchte, indem er alle Besatzungstruppen zurück ruft. Deutschland endlich wieder völlig frei? Davor graut es Merkel & Co - denn ab da übernimmt die AFD und das Volk das Ruder. Huch, wieder Gerechtigkeit im Lande?! Zeter und Mordio!

Zuvor aber will Trump noch den radikalen Islam auslöschen. "Wozu haben wir denn überhaupt Atombomben?!", fragte er noch im Wahlkampf. Berechtigte Frage! Nun sitzt er ja am Drücker - und keine Sau dieser Welt kann ihn aufhalten. Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende! 

Übrigens: Den Sender N-TV habe ich definitiv aus all meinen Geräten gelöscht. Das war keine Berichterstattung mehr, sondern pure Hetze gegen Trump. Und CNN vergleicht hämisch ein früheres Panoramafoto das während Obamas Amsteid aufgenommen wurde, mit einem Foto aus gleichem Winkel, das aber ganze drei Stunden vor Trumps Amtseid geschossen wurde. Typisch Lügenpresse! Scheiß auf sie.

   

Sonntag, 15. Januar 2017

Ich sah Trump und Putin Truppen schicken im Frühherbst 2017

>Und so sprach Nostra-Damus (Unsere Dämlichkeit):

"Gesehen habe ich in der Nebelkugel:

Das Wahljahr 2017 wird die hässlichste Seite der jetzigen Regierungsparteien zeigen - und die Gefängnisse werden sich füllen mit politisch Verurteilten. Die jetzt schon ganz arg kastrierte Meinungsfreiheit wird einer offenen Diktatur weichen – und das Volk wird spätestens im Hochsommer auf die Barrikaden gehen, wobei die eingeladenen Islamer und Afrikaner der Firma Gauck & Merkel, sich an Straßenschlachten gegen die Aufbegehrenden beteiligen werden.

Die Antwort darauf: Trump und Putin werden Truppen schicken um die zynisch gewordenen Regierenden - aber auch die Linken und Grünen samt ihren Helfershelfern -, in den Kerker zu stecken, beziehungsweise zurück in ihre Herkunftsländer verdammen. Denn das ist wahrlich keine Lösung:  Nur um die fetten Beamtenrenten zu sichern, die Bevölkerung Deutschlands zu verdreifachen; durch Herbeilocken wildfremder Völker.

Nein, das ist Hochverrat am deutschen und europäischen Volke. Daher sah ich weiter die Höchststrafe für alle korrupten Politiker und jene Beamte kommen, die diesen Ex-Stasi-Marodeuren geholfen haben, Deutschland und Europa in die tiefste Krise seit dem 2. Weltkrieg zu stürzen! Alles nur, weil dieses Volk seine dekadent gewordene Beamtenschaft nicht selber an die Kandarre nehmen kann."<

Dienstag, 10. Januar 2017

Obama B. Hussein geht - und in China fällt ein Sack Gold um

Die schwächste US-Marionette die jemals das Weiße Haus bewohnen durfte, geht. Ihre einzig sichtbare Leistung: "Die Islamische und Afrikanische Invasion Europas", losgetreten mittels eines frisierten "Arabischen Frühlings", damit hinterhältige Hedgefondmanager ihre Wetten auf den Kollaps Europas gewinnen können. Yes you can, Mr. Black-Chicago-Polit-Mafiosi, Gründer des IS um sieben Ecken rum! Al Capone wäre stolz auf dich gewesen.

Und es kommt ins Weiße Haus: Donald Trump, der Mann der China und anderen fernöstlichen Kopiernationen, nebst allen pazifischen Handelsbanditen, den Kampf angesagt hat.

Wie auch immer: Was bleibt, ist ein fader Nach- und Vorgeschmack, dass wir auch weiterhin ein geknechtetes und gemolkenes nochVolk bleiben werden; ewig verraten auch durch eigene Politiker. Beispiel: Die Regierung rühmt sich mit einem Steuerüberschuss von 7 Milliarden €. In Wahrheit aber sind dies die kläglichen Reste aus dem Ausverkauf deutscher Staatsanleihen an Draghis EZB, die diese Obligationen dann frech an Goldmann Sachs weiterverkauft, die uns dann wiederum befehlen deutsches High-Tech an die Chinesen zu verscherbeln.

Meine Meinung ...

... sei COOL und scheiß drauf!

"Obama, der coolste US-Präsident aller Zeiten", lobpreist weldumrundend die eisnchlägige  Yellowpress - zumal seine Gattin und alle die ihn besser kennen, Obama unisono eine lahme Ente nennen; was ja auch besser zutrifft für die schwächste US-Marionette aller Zeiten.

COOL!? Ja was ist denn nicht noch so alles COOL heutzutage: zerrissene Jeans tragen, sich Ringe durch die Nase ziehen, gute Möbel zu Vintage ramponieren, auf die Ehre scheißen, alles Gute verachten, Redlichkeit verspotten, Tugenden in den Dreck treten, Werte vernichten. Alles nur noch coole Dekadenz!

COOL!? Na wenn dem so ist, dann ist Donald Trump schon lange COOL: Während seines Aufenthaltes in Moskau vor dreieinhalb Jahren, ließ er drei russische Prostituierte auf genau jenes Bett pinkeln in dem 2009 das Ehepaar Obama übernachtete. COOL ist aber auch, dass Trump der Lügenpresse nicht die Schwänze lutscht - eher umgekehrt. Und dabei müssen die auch noch ordentlich in die Knie gehen, bedauern jetzt schon die gedungenen Nachrichtenverdreher von CNN und New-York-Times.

Yes we can COOL!

Freitag, 6. Januar 2017

Der Plünderwitz in Dosen: Freie Westliche Welt


Frage: Was heißt denn überhaupt "Freie Westliche Welt"?

Antwort: Nix anderes als die liberal-legalisierte Plünderung der westlichen Erfindernationen, durch windige Geschäftemacher und Patenträuber; frei nach Belieben. Ansonsten wäre es nur die "Westliche Welt", ohne das Adjektiv "Frei".

Beweis: Während der Plünderung der "Freien Westlichen Welt" - beginnend schon nach dem ersten Weltkrieg und erst recht nach dem Zweiten -, wurden 90 % der hochentwickelten, westlichen Produktionsstätten direkt oder indirekt in den pazifischen und fernöstlichen Raum verfrachtet; zu Völkern die bisher nie was erfunden oder entdeckt haben - nur kopiert.

Die Folgen: 1 % der Bevölkerung der Westlichen Welt ist dadurch reicher geworden - 99 % aber sind ärmer geworden.

Das Schlimmste jedoch: Viele Berufe und mannigfaltiges Fachwissen sind somit der westlichen Welt verloren gegangen. Und wir leben auf Pump: Allein Deutschland hat 3,5 Billionen € Schulden aufgehäuft weil es mittlerweile 85 % aller Konsumgüter importieren muss - und weil es als Kompensation für verloren gegangene Arbeitsplätze, ein ganzes Heer von unnützen Beamtenstellen geschaffen hat. Ansonsten hätten wir eine Arbeitslosenquote von ca. 40 %. Dieser so entstandene Wasserkopf hat einen Schuldenberg von 3.500.000.000.000 EURO verursacht. Den können wir nicht einmal in zehn Generationen abbezahlen. Also bleiben wir wohl ewige Sklaven der "freien" Gelddrucker dieser verkommenen Freien Westlichen Welt, die zudem noch unsere hellsten Köpfe exportieren und uns dafür mit unqualifizierten Islamern und Afrikanern überhäufen - eben weil deren Hedgefondmanager auf den totalen Kollaps Europas gewettet haben.

 

Blick in die Zukunft: Wenn wir die Migration nicht stoppen und die Produktionen nicht schleunigst zurück holen, stranden wir binnen einer weiteren Generation, als völlig überfremdetes Bettelvolk, selber in der Armutsscheiße. Zum Teufel mit Al-Gores scheinheiligen Umweltzertifikaten !!!

Vergleich: Während ein einziger Vulkan auf der Welt ausbricht, verpestet er binnen nur einer Woche, mehr Umwelt als alle Autos, Flugzeuge, Heizungen und Fabriken seit Menschengedenken zusammen. Abgesehen davon: Die Natur braucht kontinuierlich ein gewisses Quantum Gift um stark zu bleiben.

Prognose: Was es aber definitiv nicht braucht, ist eine völlig aus den Ufern geratene Überbevölkerung dieses Planeten - weil westliche, christlich verblendete Vollidioten, seit einem ganzen Jahrhundert wie bekloppt Entwicklungshilfe leisten, anstatt die Natur selber walten zu lassen.

These: Was lehrt uns denn der Darwinismus? Wenn gewisse Völker nicht fähig sind,sich aus eigenen Kräften zu ernähren und heilen, sind sie lebensunfähig und müssen naturgemäß eingehen. Daher bringt es am Ende auch den Tüchtigen nur Verderben wenn sie die Untüchtigen ewig aufpeppeln; bis deren Bevölkerung aus allen Nähten platzt,  sie zu den Tüchtigen überschwappen und diese dann schlussendlich erdrücken.

Gleichnis: Wenn ein einziger Schwimmer versucht drei Nichtschwimmer zu retten, geht er ebenfalls unter. Er kann aber mindestens ein Leben retten wenn er keine Hilfe leistet: das seinige. So ist jeder erst sich selber verpflichtet, dann seiner Familie, seiner Sippe, seiner Komune, seiner Ethnie, seinem Volk, seiner Rasse, seiner Spezies. Genau in dieser Reihenfolge und Priorität. Nicht umgekehrt wie es heuer in der Freien Westlichen Welt läuft.

Erkenntnis: Nur ein Viertel der Menschheit dieses Planeten entwickelt und vermehrt sich optimal: Die Menschen der westlichen Welt; jene die das Neanderthal-Gen in sich tragen. Der Neanderthaler lebte, bis zu seiner Verschmelzung mit dem Homo Sapiens, in den Gebieten der Sumerer, Hebräer, Helenen, Etrusker und Keltgermanen. So war es der Wille der Natur!

Fazit: Lasst also die Natur ihr Werk verrichten, schottet die Grenzen ab und mischt euch nicht mehr in kulturfremde Länder ein. Die erfindungsfreudigen, westlichen Nationen sind nämlich immer noch die einzig Fähigen,  adequate Technologien zu entwickeln um ein nachhaltiges, optimales Verhältnis zwischen Mensch und Natur zu schaffen; selbst wenn sie dabei den Planeten anbohren - aber gleichzeitig den inneren Druck des Planeten ablassen und somit gewaltige Ausbrüche verhindern.

  Appell an die nimmersatten Chaosaren und Weltmarodeure: Hört endlich auf, die "Westliche Welt" frei zu plündern und weiterhin mit Untüchtigen zu überfremden. Sonst sägt ihr euch selber, aber vorallem euren Nachkommen, den eigenen Wohlstand weg; mit euren zwar listigen, aber letztendlich dennoch hohlen Köpfen!!!