Follow by Email

Montag, 17. April 2017

Erdogan & Scharia im Anmarsch

Fast 70 Prozent der in Deutschland wahlberechtigten Türken haben gestern für Erdogans "Islamistische Diktatur" gestimmt - und das obwohl sie schon in zweiter und dritter Generation hier in Westeuropa leben!? Diese 70 Prozent bevorzugen also eine von der AKP² favorisierte Scharia* - zumal Erdogan ab jetzt ausschließlich korantreue Personen als oberste Richter ernennen darf ... und wird. Diese wiederum werden ihr Einflussgebiet auch in der westlichen Welt ausbreiten; dort wo es türkische Ballungsgebiete gibt - so alle Scharia-Imame ohnehin in der Türkei ausgebildet werden.

Erdogans oberste Richter werden also große Teile der türkischen Rechtprechung direkt an die Scharia abgeben. Das heißt: Keine Richter und Anwälte mehr, keine Jurisprudentia und keine Prozessordnung mehr. Keine Regeln, außer denen Allahs samt der vom Koran vorgeschriebenen Strafen. Als "Ungläubiger" würde ich vor solch einem Gericht automatisch schuldig gesprochen werden - es bräuchte mich nur ein frommer Moslem anklagen; wegen was auch immer. Das aber geschieht mir als "Ausländer" manchmal auch in bayerischen Gerichtssälen, sobald mich ein katholischer CSU-Mann anklagt; trotz StPO.

Was mich persönlich beängstigt, ist vielmehr das nunmehr erwiesene Faktum, dass fast 70 Prozent der hier lebenden Türken, die deutsche Rechtsprechung ablehnen - obwohl oder gerade weil sie seit mehreren Generationen hier "integriert" sind. Die Frage ist nur: Bevorzugen sie die Scharia wegen des erlebten "Saustall Justiz", wie die BILD immer wieder titelt, oder nur um sich abzuheben von unseren westlichen Werten, die sie für dekadent und degeneriert halten?

Mein Dilemma: In der, eigentlich vom deutschen Grundgesetz vorgegebenen aber zunehmend von Lobbyisten gesteuerten Justiz, habe ich persönlich nichts anderes erlebt als die Willkür selbstherrlicher Obrigkeiten; eine art Beamten-Scharia. Was genau also will ich diesen 70%  der hier lebenden Türken überhaupt verübeln, die sich für Erdogan und seine Scharia ausgesprochen haben - anstatt weiterhin manipulierten Gerichtsverfahren ausgeliefert zu sein, wo viele Urteile offensichtlich schon im Vorfeld auf den Tennisplätzen ausgehandelt werden?!

Wie auch immer: Irgendetwas pennt mächtig schräg in Deutschland - und es wird ein höllisches Erwachen geben.

                                -~- 
²AKP / Türkische Partei für Gerechtigkeit und Aufschwung / Ausrichtung: Islamischer Konservatismus, Neo-Osmanismus, Wirtschaftsliberal.

 * Die Scharia achtet im Islam darauf, dass die religiösen Verpflichtungen des Einzelnen gegenüber Allah erfüllt werden und alle Beziehungen des Einzelnen zu seinen Mitmenschen – Vermögensrecht, Strafrecht, Familien- und Erbrecht – stets diesen Verpflichtungen entsprechen. 


Der Islam aber ist keine Religion, sondern der politische Missbrauch religiöser Hadithe und Sunnas, unter Bevormundung und Niederknüppelung der Menschen mittels einer diskriminierenden Scharia, zur Ergreifung und Sicherung diktatorischer Macht; mit dem Endziel der Landnahme und Praktizierung eines absoluten Despotismus' im Namen eines selbsterfundenen Allah.