Follow by Email

Donnerstag, 27. Oktober 2016

Quo vadis NSU?

Zum NSU (National-Sozialistischer-Untergrund) gehören nicht nur die paar Bauernopfer die heute vor Gericht stehen; hauptsächlich wegen der Ermordung ausländischer Geschäftsleute. Zum NSU gehörten - und gehören mit stetig höher werdender Wahrscheinlichkeit noch - auch Ex-Stasileute, korrumpierte Polizisten, Staatsanwälte, Richter, Geheimdienstler und hochrangige Beamte. Sie alle waren und sind Söldner einer aparten, deutschen Arbeitgeberszene, die zwar Ausländer als billige Arbeitskräfte schätzen - und diese sogar extra hierfür ins Land schleusen -, es aber nicht dulden, wenn sich diese irgendwann verselbständigen, eigene Firmen gründen und somit zur Konkurrenz werden.

Sinn des NSU ist und war niemals, die ethnische deutsche Bevölkerung zu protegieren, sondern ausschließlich deren "Kapitalistische Hintergeher" zu unterstützen - quasi als Kopfgeldjäger. Und wer dahinter kam und sich der Organisation nicht anschließen wollte, musste sterben; so wie die junge Polizistin Kiesewetter und einige andere mehr die unter sonderbaren Umständen ums Leben kamen, oder für den Rest ihres Lebens ruiniert wurden - da durch Justizmanipulation auf ewig stigmatisiert.

Finanziert wurden (und werden noch) die mörderischen Aktivitäten des NSU vor allem durch Grundstücks- und Immobilienspekulanten, durch Weitergabe von amtlichem Insiderwissen via Freigaben von öffentlichen Bauflächen und- Gebäuden. Ein langatmiges, finsteres Projekt mit noch viel längerem Bremsweg. Zurzeit halten alle NSU-Marodeure lediglich die Füße still auf dem dahinschlitternden Boliden - und es schiebt sich vor ihnen auf: ein Berg voller Schwarzgeld.

Das wiederum verleitet heute so manchen Szene-Akteur zur unvorsichtigen Selbstbereicherung - denn die Untätigkeit auf dem derzeit notgebremsten, schlitternden Boliden NSU zehrt gewaltig an den Nerven - und man wird nicht jünger. Die Gier übertrumpft schlussendlich die "Pflichtdisziplin" und sprengt den makaberen "Treueschwur". Der verdorbene Balg modert zusehends von innen heraus und kriegt Löcher, aus denen jetzt die vergiftete Luft ganz eigenartig heraus pfeift und seine Giftmischer verrät - zudem einige von denen dement geworden sind und anfangen zu singen, wie die Dornenvögel kurz vorm Verrecken.

Aber wie schrieb ich damals schon, im Ausklang der 90-er:
"_eckstein, _eckstein, alles muss versteckt sein!"
... und am Schluss: "Pass auf, ich kommäääää!!!"

Nun bin ich da, Freundchen ... !

Fortsetzung folgt ... falls ich beim Sterben nicht ums Leben komme!
Denn sie werden mich lynchen - und es dann aussehen lassen wie ein islamistisches Attentat, Stimmts Freundchen?!

Sonntag, 23. Oktober 2016

"Deutschland am Arsch" / Literaturgenre: Frust-Prosa

... und wenn du's mir nicht glauben willst, steig in manche Regionalzüge und lauf mal durch die Abteile. Oder steh einfach nur mal eine Stunde in manchen Bahnhöfen herum - und du wirst dich fragen, ob überhaupt noch jemand in Afrika, Afghanistan, Pakistan oder der arabischen Welt geblieben ist.

Umherlungern in und an den Zügen, vor lauter Arbeitslosigkeit und Nichtskönnerei: Denen die Sitzplätze wegnehmen, die für sie zur Maloche pendeln. Und siehe, Martin-Luther-King hat Recht behalten in seinem Traum: "Es wird die Zeit kommen, wo sich die Weißen für euch abrackern werden!"

Und während zusehends der Frust über dich kommt, fragst du dich nur noch eines: Wohin auf der Welt könntest du denn entfliehen von hier, aus diesem anders gewordenen Deutschland Gaucks und Merkels, ohne dort ebenso unbeliebt aufzufallen - quasi als umgevolktes Bündchen Elend, dem sie schon dreimal die Bude verwüstet und das Auto geklaut haben, und das Schlimmste: Die Frau vergewaltigt, die jetzt in der Klappse einen Suizid nach dem anderen probt, weil sie dort eingesperrt wurde, nachdem sie den Verbrechern Blutrache geschworen hatte.

Wie sie also befreien und mit was? Doch das erübrigt sich gerade, weil dich just ein finsterer Grinser listig antanzt und deine Brieftasche klaut. Du willst per Handy 110 rufen, doch seine freche Komplizin rempelt dich von hinten an ... und weg ist es. Im handumdrehen greifst du dir den Feuerlöscher von der Wand und erschlägst die beiden schrägen Vögel im Affekt.

Was auf dich zukommen wird, weißt du nur zu gut. Tja, tatsächlich Zeit, eine weit größere Reise anzutreten - doch dafür sind Bahnhöfe schlecht, weil die Züge dort so langsam durchfahren. Und der arme Lokführer erst.

Also schnappe ich mir einen weggeworfenen pakistanischen Pass aus dem Gleisbett, lasse mir einen Salafistenbart wachsen und beantrage Asyl im nächsten Bundesland, von wo aus ich heimlich solche Texte poste; in der Hoffnung, bald schon enttarnt und exekutiert zu werden von den "Volksverrätern in Amt und Würden". Mein letzter Wunsch dann: Vorher noch ausgiebig auf jeden einzelnen von ihnen scheißen zu dürfen, falls sie meine Frau nicht aus der Klappse entlassen.

Abgerechnet aber wird erst in der Hölle!

... dafür, dass Joachim Gauck eigenmächtig die BRD zum klassischen Einwanderungsland proklamiert hat, im August 2013 in Rostock.

... dafür, dass derselbe Herr Gauck folgenden verheerenden Aufruf lanciert hat, Anfang 2014 in Bangalore: "Wir haben Platz in Deutschland! Darum warten wir auch auf Menschen aus anderen Teilen der Welt, die bei uns leben und arbeiten wollen. Darauf freuen wir uns schon!"

... dafür, dass Angela Merkel im Juni 2015 alle europäischen Migrationsverträge als obsolet erklärt hat, die Grenzen auch für alle Verbrecher dieser Welt geöffnet und mit fetten Sozialhilfen, völlig kulturfremde Menschen nach Europa und Deutschland gelockt hat.

Nun haben wir die ach so erwünschten Fachrkräfte Oppermanns und Gabriels endlich bei uns, im späten Jahr 2016 - und Deutschland brennt an allen Ecken; wegen der islamistischen Terroristen und afrikanischen Drogenhändler - und zum anderen wegen der aufgestockten Polizei, Geheimdienste und Verwaltungsbeamte. Immense Kosten die nichts bringen und die jetzt in der Bildung und Gesundheit fehlen, die aber mit Sicherheit den Staat in den sicheren Ruin treiben werden.

Wie gesagt, definitiv abgerechnet wird erst in der Hölle. Zefix!
Zeit, dass Donald Trump an die Macht kommt und alle hinterfotzigen Globalisierungskommunisten zum Teufel jagt!

Mittwoch, 19. Oktober 2016

Die Sargängel der Tüchtigen: Genderwahn und Political-Correctness

Der Wohlstand der Menschheit hängt, langfristig gesehen, von der Honorierung und Motivation der Tüchtigen ab. Denn, streiken mal die Tüchtigen, weil sie sich ohnehin nur ausgenutzt und ihrer Errungenschaften beraubt fühlen, gibt es keinen Fortschritt mehr - ja nicht einmal mehr den Werterhalt des bereits Geschaffenen. Alles verkommt, wenn diese 10% der Menschheit, die Erfinder und Vollender von Technik, ihre Werteschöpfung niederlegen und einfach nicht mehr wollen.

Aber was tun unsere politischen Weltmarodeure, das Establishment? Sie fördern die Parasiten, die Heuschrecken, die Betrüger und Nichtskönner. Sie nehmen von den Tüchtigen und verteilen es unter den notorischen Verprassern, um sich somit deren Wahlgunst und Kampfgesinnung zu erkaufen; aufdass sie weiterhin narrenfrei Geld drucken können und es fröhlich unter sich verteilen.

Sie bedrucken ungehindert Baumwollepapier, nennen sich FED oder EZB, kaufen dafür Staatsanleihen und diktieren ihren Marionettenpolitikern wo's langgeht in der Welt. Den Rest des großen Schurkengeschäftes überlassen sie korrumpierten Beamtenkonsorzien, die dann beide Augen zudrücken, wenn Hedgfondsmanager ganze Länder in den Ruin treiben, die dann wiederum mit den Steuergeldern der Tüchtigen saniert werden sollen.

Per auferzwungenen Quoten werden Ämter und Posten besetzt, Steuerklassen manipuliert und Untüchtige in gutbezahlte Verantwortungsstellen gebracht - bei gleichzeitiger Demotivierung und Beraubung der kinderzeugenden Tüchtigen. Wen wundert es noch, wenn nichts mehr funktioniert und alles im Chaos endet.

An der UNI-Leipzig muss man die männlichen Kollegen schon mit "Herr Professorin" ansprechen,  deutschlandweit dürfen Schwulenehepaare Kinder aus Hetero-Ehen adoptieren, per Zwangsurteil. Der frisch eingetrudelte Asylant aus Afrika bekommt fast genau so viel Sozialhilfe wie ein Europäer der hier 30 Jahre lang Steuern gezahlt hat, die Europäische Zentralbank darf sogar per Gesetz dem deutschen Sparer seine Altersabsicherung ruinieren, und Frau Merkel darf ungehindert und dauerhaft einen großen Teil der hier erwirtschafteten Werte an die fauleren Länder verschenken.

Am meisten aber stört jenes falsche Verständnis von Political-Correctness, das Islamisten her nach Europa lockt und denen erlaubt Moscheen zu errichten, in denen dann ein Koran vorgetragen wird, der in einem Dutzend Suren zur Tötung von Andersgläubigen aufruft und die uns prinzipiell verachten, weil wir, die Erfinderrasse dieses Planeten, lecker Schweinefleisch essen und gutes Bier dazu trinken - oder weil wir uns nur rational vermehren, unsere Frauen gleichberechtigt sind, freizügig gekleidet und nie dem Manne untertan.

Und was bleibt für die wahrlich Tüchtigen übrig? Nichts außer Entmündigung, Gram und Berge voller Staatsschulden, die dann deren Kindern und Enkelkindern vererbt werden. Kein Wunder, dass letztere sich die Haare grün färben und Ringe durch die Nasen ziehen, sich am Straßenrand Drogen reinziehen und allen verblödeten Spießern hämisch ans Bein pinkeln - einfach so, weil sie erkennen, dass dem tüchtigen Papa, diesem treudoofen deutschen Michl, am Ende seines pflichtbewussten Abrackerns, doch nichts übrig bleibt, außer Frust, Zorn und eine Menge Wut im Bauch. Also streiken sie kategorisch noch bevor sie überhaupt was geleistet haben. Wozu auch?!

 

Montag, 17. Oktober 2016

Globalisierung = Entheimatung

Globalisierung heißt, dass du ins Ausland musst um deinen Job zu verrichten - und somit zum Fremden in der Fremde wirst.

Globalisierung heißt, dass Ausländer in dein Land kommen um ihren Job zu verrichten - und um dir die Heimat ebenfalls zur Fremde zu machen.

Globalisierung heißt, dass wir bald überall Fremde in der Fremde sein werden - egal wo.

Globalisierung heißt am Ende, dass deine Familie und deine Freunde in alle Welt verstreut werden - weit getrennt voneinander. Fehlen aber mal die Familienbande und der Freundeskreis, geht uns Hilfe, Schutz und Geborgenheit verloren.

Fazit: Wir werden zusehends verletzbarer, angreifbarer und dadurch allzeit misstrauischer. Mehr oder weniger schotten wir uns ab und werden irgendwie selber zu Gaunern; weil wir uns nur so gegen fremde Gauner wehren können - ein jeder für sich, überall auf der Welt.

Zu umherziehenden Gaunern verkommen wir zusehends, während die einstige Heimat von anderen umherziehenden Gaunern überrannt wird. Ziehgauner überall, soweit das Auge reicht, rund um den Globus.

Ergo: Im 21. Jahrhundert nach der Geburt des Gottessohnes Jesus, leben wir auf dem Zigeunerplaneten der heimatlosen Umgevolkten. Dieser allah-getarnte Gottvater Jehowa kann also nur der Teufel sein. Darum ist mein Gott ab jetzt: DAS SCHÖPFUNGSPOTENTIAL AUS DER SONNE / Einzige und wahre Gottheit des Lichts und des Lebens, der Wärme und Heimat! Es bedarf keiner Erklärung, keiner Gebetshuldigung und steht allmächtig über allem. Sonnheil!
                                                                     _*_

Vermerk: Das Nomen Zigeuner hat nichts mit Abstammung, Rasse oder Nationalität zu tun. Es leitet sich aus dem Altdeutschen "Ziehgeuner" ab und steht für "Ziehende Gauner". Unsesshafte Menschen jeglicher Coleur die von Ortschaft zu Ortschaft ziehen, um die tüchtigen Sesshaften abzuzocken, bestehlen und sonstwie zu schädigen. 

Freitag, 14. Oktober 2016

Das lichterlohe Christenelend

Vorneweg / Vorsicht, solch politisch-ketzerische Texte darf man gar nicht schreiben - geschweige denn in Worten aussprechen; besonders heuer nicht, in der etablierten Neostasizeit von nihilistischen Kaputtmachern. Beispiel:

Ganze 2000 Jahre haben uns die Orientaler den christlichen Müll ins Hirn gepresst, dass Jesus ein Prophet und Gottessohn sein, ein Nachkomme des Kameltreibers Abrahams - und dass er am Kreuze für uns gestorben sei, um die Stelle der Sonne einzunehmen: Das Licht der Welt. Der größte Schwachsinn aller Zeiten.

Und so lehrten sie uns in dessen Namen hinterfotzig: "Liebe deine Feinde!" oder "Wenn dir einer die Wange schlägt, reiche ihm auch die andere hin!"; so auch "Wer mit Steinen auf dich schmeißt, dem werfe Brot hinterher!". Bravo, ihr Pfaffen, ihr habt es tatsächlich geschafft, aus wackeren Keltgermanen eine Herde vertrottelter Schafe zu machen, die nun treudoof ihrem Hirten zur Schlachtbank folgt - nachdem er sie listig auf grünen Auen mästet und am frischen Quell erquicket, damit sein Profit steige. Bravo, ihr Volksverräter!!!

Aber nur recht so: Wer nämlich an einen schändlich gekreuzigten Schurken glaubt, der soll ebenso verrecken. Denn siehe, sie fallen nun zu Abermillionen über uns herein, um die listige Ernte des Wüstensohnes Abraham einzutreiben in Europa, der ja auch der Urvater des Propheten Mohamed ist, dem großen Erfinder jenes anderen orientalischen Hirngespinnstes, namens Allah.

Oder sagen wir mal so: Wir haben unsere eigenen Hirngespinnste namens Odin, Donar und Freya zum Teufel gejagt - nun holt dieser auch uns fiktiv zu ihnen in die Hölle, die sich mittlerweile aber rund um uns herum aufgestellt hat. Sie ist zu uns gelangt durch das künstlich offen gehaltene "Welcome-Refugees-Portal". Finstere Gestalten, aus einer, von ihnen selbst kauptt gemachten Welt, die ohnehin noch nie was Gutes zu uns geschickt hat. Siehe das lichterloh brennende Christentum in unser aller Hohlheit: Der Ausverkauf unserer Kultur und freiheitlichen Werteschöpfungen.

Wir Freidenker haben den scheinheiligen Klerus in den Keller geschickt und die massenverblödende Kirche entmachtet - aber nicht, damit jetzt andere retrograde Bornierte deren Platz einnehmen, indem sie hier Moscheen bauen und Korane auf den Straßen verschenken.

Erbärmlich

Immer wenn den Linken die Argumente gegen die Rechten ausgehen, legen sie denen eine von ihnen selbst geschändete Leiche namens "Pädophilie" in den Keller und rufen schreihalsig "Zeter und Mordio", getreu dem Duktus aller Hinterfotzigen.

Donar, wo bleiben deine Blitze?! Zefix!!!

Donnerstag, 13. Oktober 2016

Nobelpreis im Arsch

Zuerst haben sie dem Initiator des IS, Hussein Barack Obama, vorneweg schon den Friedens-Nobelpreis verliehen - noch während er die arabische und afrikanische Invasion Europas vorbereitete; damit der Hedgefond-Mogul George Soros seine Billionen-Wetten auf den baldigen Kollaps der EU gewinnen kann.

Und jetzt haben sie dem amerikanischen Sänger Bob Dylan sogar den Literatur-Nobelpreis vermacht; für eigentlich bescheidene Verse, die ohne seine Musik völlig untergehn.

Was kommt als nächstes? Dem Boxer Muhammad Ali (ehem. Cassius Clay) etwa den Physik-Nobelpreis posthum aufs Grab legen, weil er zeitlebens die Parallelen zwischen geistigem Tiefflug und Erdanziehungskraft bewiesen hat,  während er schwergewichtig im Ring zu Boden ging!? 

  Daher ist es heuer eher eine Schande, überhaupt noch mit irgendeinem Nobelpreis "geehrt zu werden". Stimmts, Alfred Nobel, du zwielichtiger Munitionshersteller und Kriegstreiber noch über deinen Tod hinaus!?

Nachtrag: Drei Wochen nach der peinlichen Nobelpreis-Ehrung des Bob Dylan, rührt sich dieser überhaupt nicht. Das ist ihm hoch anzurechnen. Er ist Musiker - kein Literat. Er will den GRAMMY, nicht diesen verrufenen Munitionshersteller-Preis einer Kriegstreiber-Dynastie. Bravo, Mr. Tambourine Man - you've blow the Nobel in the wind!

Stillen in der Öffentlichkeit

Da stillt gestern eine Abgeordnete im isländischen Parlament ihr Baby - und das auch während sie ans Rednerpult tritt und ihre Ansprache hält.

Und was sagt die Öffentlichkeit dazu?
"Stillen ist In, weil uns ohnehin schon überall das Maul gestopft wird, damit wir nicht mehr aufschreien, z.B. wegen der terroristischen Islamisierung Europas!"

"Stillen ist wichtig", meint auch die deutsche Familienmisterim Schwesig, und dass die Öffentlichkeit mehr Toleranz für stillende Mütter zeigen solle.

Ich stimme ihr zu und ergänze, dass Ficken noch viel wichtiger ist - sonst stirbt die gesamte Menschheit aus. Also: Jeder darf und soll ficken wo's ihn gerade überkommt. Auch im Parlament. Auch die Schwulen.

Kopfkino: Vorne auf der Regierungsbank bläst die weibliche M dem männlichen G einen - quasi als Vorspiel zum Kinderzeugungsakt. Und hinten beglückt der männliche V dem ebsnso männlichen X die Rosette; selbst wenn das nix mit Kinderzeugen zu tun hat - aber mit Gleichberechtigung. Drum leckt die weibliche R auch der anderen weiblichen Y die Pussy geil, da oben im Präsidium. Und siehe, das steckt massig an. Jeder holt sich zuhause vor den Geräten einen runter - und alle stöhnen sich glücklich.

Das Ende vom Lied: Geil sei jedes Politmitglied. Alle sind befriedigt fein! Politikverdrossenheit? Nein! 

Mittwoch, 12. Oktober 2016

Wie blöd sind wir eigentlich?!

Da wird endlich einer von 10.000 muslimischen Terroristen in Deutschland geschnappt - und auch das nur, weil ihn die anderen islamischen Terroristen geopfert haben, um nicht selber aufzufliegen. Zuvor bereiteten sie ihm noch ein üppiges Märtyrer-Mahl, so wie es der Koran vorschreibt - dann erst riefen sie die Polizei, denen zwei Tage zuvor die bornierte Allah-Arschgeige durch die Lappen ging.

Und weil er bei seiner Vernehmung zu Protokoll gab, dass die "Helden-Syrer" die ihn ausgeliefrt hätten, die eigentlichen Strippenzieher seines geplanten Anschlags seien, musste er unbedingt mundtot gemacht werden. Denn die deutschen Medien wollen diese drei "Helden-Syrer" auszeichnen und wünschen sich am liebsten noch 100 Millionen mehr von dieser Sorte auf deutschem Boden - denn sie werden allesamt von amerikanischen Wettemachern bezahlt, die zig Milliarden Dollars auf den totalen Kollaps Europas gesetzt haben.

Ansonsten hätte der Bundesjustizminister Maas sofort anordnen müssen, dass dieser Terrorist - über dessen Festnahme alle Medien den ganzen Tag lang lang berichteten - in den Hochsicherheitstrakt nach Karlsruhe verbracht werden solle, wo er sich alleine nicht einmal den Arsch hätte auswischen können. Und der Bundesinnenminister hat ebenfalls tatenlos zugesehen, wie das sysrische Opferlamm abeschlachtet wurde - noch bevor es alle anderen Terroristen verpfeifen hätte können.

Kriege ich etwa Krämpfe im Hirn und Adrenalinstau in den Zornesadern? Ja, Mann, JA! Was ist nur geworden aus diesem einstigen Volk der Dichter und Denker?! Ein Volk von ins-hirn-geschissenen Schluckern? Manneyh!!! 

Nachtrag: Könnte ja auch sein, dass sein Tod nur vorgetäuscht wurde - aufdass man ihm jetzt in aller Ruhe die Nägel zieht und mit der Folterzange ins Fleisch fährt auf der Streckbank - ohne dass die bescheuerten Gutmenschen gleich Zeter und Mordio schreien können.

Dienstag, 11. Oktober 2016

Die afrikanische Bevölkerungsexplosion

Eigentlich dürfte es in ganz Afrika nur 500 Millionen Einwohner geben - hätte man die Naturgesetze walten lassen und hätte der weiße Mann keine Nahrung und Medikamente dorthin geschafft, damit sich die Welthändler ungehindert bereichern am Elend des schwarzen Mannes. 

Das tragische Ende dieser fiesen Transaktionen: Heute leben vier mal mehr Menschen (rund 2 Milliarden) auf dem afrikanischen Kontinent, zumal der Vatikan dort jegliche Art von Verhütungsmittel untersagt hat.

Es ist also die Schuld des weißen Mannes, wenn jetzt Afrika aus allen Nähten platzt und die Schwarzen, Araber und andere, wie besessen nach Europa fliehen; zu jenen quasi, die das afrikanische Elend indirekt ausgelöst haben, indem sie den Unfähigen zu noch mehr Unfähigkeit verholfen haben.

Die Natur lehrt uns nämlich: Wenn eine Spezies sich aus eigenen Anstrengungen nicht selbständig ernähren oder heilen kann, dann muss sie untergehen. Wir aber haben dieses Gesetz gebrochen. Und nun bestraft uns die Natur selbst - nach gleichem Gesetz.

Denn es war und ist definitiv falsch, den Afrikanern ganze Berge von fertigem Mehl und konserviertem Fleisch zu schenken, anstatt ihnen nachhaltige Landwirtschaft beizubringen - was dann aber letztendlich dennoch nichts gebracht hätte, weil denen die genetisch veranlagten Tugenden für die Einhaltung einer dauerhaften Disziplin und Ordnung fehlen.

Wie auch immer: Jetzt migrieren die "vielzuvielen" Afrikaner nach Europa; auch auf Einladung deutscher Politiker, die anscheinend nicht genug bekommen können von afrikanischen Fachkräften und sie somit schon unmittelbar von der afrikanischen Mittelmeerküste mit Schiffen abholen.

Das Ende vom Lied wird sein: Vorübergehend bekommen wir hier in Europa bald schon Rassenunruhen wie in USA und am Ende Zustände wie in Afrika selbst. Mögen wir dafür alle in der Hölle schmoren, weil wir das Erbe der intelligentesten Rasse dieses Planeten verspielt haben.

Erklärung:
Ich schreibe "Spezies", weil der "Homo Africanus Niger" wie die schwarze Rasse einst wissenschaftlich benannt wurde, eine apparte Entwicklung zwischen den Phasen Homo Erectus und Homo Sapiens durchmachte, sodass die Schwarzen auch heute noch bei Geburt einen Steißwirbel mehr haben unten am Rückgrat - dafür aber einen Wirbel weniger ausgeprägt oben in den Schädel hinein. Das macht sie einerseits athletischer und anderseits unfähiger, auf Dauer mentale Hochleistung zu erbringen. Ist leider so; kein Baum wächst wie der andere. Der eine gibt Früchte - der andere Dornen. Frage: Auf welchem gefällts dem Affen mehr und dem Pfaffen dennoch sehr?


Sonntag, 2. Oktober 2016

Als der Erfinderlegion die Sau durchbrannte

Sowas darf man aber auch gar und gar nicht schreiben - geschweige denn, sagen.

Da sagt doch glatt Zweifalt dem Einfalt: "Ein großer Erfinder oder Entdecker kann nur sein, wer das Neandertal-Gen in sich trägt, körperlich intakt ist, lecker Schweinebraten schlemmert (weil Schwein = intelligentestes Tier) und Alkisches mit Maß dazu süffelt (weil ausgegoren). Nur bei dieser Mischung kann ein erfolgreicher Erfindergeist gedeihen; Siehe die Sumerer, Helenen, Etrusker, Kelten und Germanen. 90 % aller großen Erfindungen stammen aus ihren genialen Köpfen. Und die restlichen 10% stammen vom wildsau-fressenden Nenadertaler selber: Feuermachen; Pfeil und Bogen; Zeichnen und Malen; Kleidung aus Fellen; Ficken bis zum Aussterben; etc."

Es antwortet Einfalt: "Und Maria war wirklich eine Legionshure?! Geprägt von den Spermien tausender Söldner aus hundert Nationen - sodass ihr überhaupt nicht jungfräulich geborener Sohn dann automatisch die Fähigkeit vererbt bekam, von allen Völkern verstanden zu werden. Aber nur ein Volk vögelte die Olle nicht - und die verstanden ihn somit auch nicht und nagelten sattdessen ihn."

Zweifalt: "Ich sehe, wir verstehen uns!"

Einfalt: "Du und Sehen? Wo du doch deine zweite Falte direkt quer durch die Augen trägst?!"

Zweifalt: "Drum wachsen mir ja Hühneraugen."

Einfalt: "Wegen des tiefen Niveaus deines Betrachtungsvermögens - oder eher umgekehrt?!"

Zweifalt: "Fick dich!"

Einfalt: "Wie der Neandertaler? Bis zum Aussterben!?"

Zweifalt: "Die sind nicht ausgestorben. Die sind nach und nach durch Fremdvögeln in uns übergegangen: die, die wir als Homo Sapiens nicht mehr vor dem Löwen auf die Bäume klettern müssen, sondern ihn mit schlauen Waffen erlegen und schöne Bettvorleger aus ihm machen."

Einfalt: "Oder ihn in unser Wappen aufnehmen."

Zweifalt: "Ich aber wünschte mir lieber einen Neandertaler im Wappen!"

Einfalt: "In der Pose des Fickens bis zum Aussterben?"

Zweifalt: "Mgrrbsmumdddssddgrrrrrr!" (Ich bring dich um!)

Einfalt: "Jetzt doch nicht, wo Frau Merkel nun dennoch nicht UNO-Generalsekretärin wird - weil der UNO-Rat den Ex-Portugiesenpremier dafür auserkoren hat."

Zweifalt: "Ich glaub', die holt sich jetzt grad das Gebiss aus dem Maul und beißt sich vor Wut und Zorn immer wieder in'n Arsch. All ihr dämliches Flüchtlingsgetuhe, ihre ganze islamische Überfremdung haben ihr nun dennoch nicht verholfen, auf den UNO-Thron zu gelangen, um von dort aus dann den ganzen Stasirattenschwanz in Amt und Würden zu  bringen."

Einfalt: "Wer will schon eine pseudo-kommunistische UNO-Generalsekretärin, die alle Völker der Welt bunt untereinander vermischen möchte, sodass am Ende gar nix mehr funzt. Blöde Kultur- und Heimatvernichterin! Aus, die Stasi-Maus! Ich glaube, sie war die einzige Europäerin die kein Neandertal-Gen in sich trug."

Zweifalt: "Sie und Gauck: Null Neandertaler-Gene!"

Einfalt: "Homo-Stasiensis. Die haben uns schlecht gefickt und schräg gelinkt."

Zweifalt: Und den Friedens-Nobelpreis 2016 haben sie auch nicht gekriegt.

Einfalt: Wofür denn auch, für das Einschleusen von islamistischen Terroristen?!

Zweifalt: Ja, jetzt sind sie endgültig am Ende! Scheiß drauf! Mgrrkack!