Follow by Email

Donnerstag, 29. Dezember 2016

Das Lachen von Allahs Hühnern in Merkels vergauckeltem Deutschland

Es ist Ende 2016 - und allweit wappnet sich Deutschland gegen die baldige Silvesternacht, mit Betonsperren und Maschinenpistolen. Danke, Frau Merkel und Herr Gauck!

Bis vor einem Jahr noch bereitetete man sich für Silvester unbesorgt vor; mit fröhlicher Festplanung, leckeren Fressalien, süffigem Sekt und bunten Leuchtraketen; bis dann plötzlich die muslimischen Afrikaner über unsere feiernden Frauen herfielen. Daher wappnen wir uns heuer; als nahe die Pest, als kämen die Woodo-Zombies oder der Teufel mit seiner ganzen Höllenschar.

So muss heuer die Regierung, für sehr viel Geld, ein ganzes Heer von schwerbewaffneten Polizisten und Sondereinsatzkräften aufstellen, um uns "Feiernde" vor den neulich eingewanderten Islamern und Afrikanern zu beschützen; jener Millionen-Armee von muslimischen Deserteuren die Gauck im Februar 2014 eingeladen und denen Merkel in 2015 die Balkanroute öffnete; wo sie ohne Pässe einwandern durften, um hoffentlich irgendwann mal die fetten Beamtenrenten auch für nichtsnützige Stasileute und DDR-Apparatschiks zu erwirtschaften. Denn die Beamtenrenten werden von heuer 21 Milliarden € pro Jahr auf ca. 97 Milliarden € in 2030 und auf ca. 150 Milliarden im Jahre 2050 ansteigen (Quelle: Ifo-Institut).

Anstatt den Beamten ein Drittel des Gehaltes für Sozialabgaben einzuziehen - so wie allen anderen auch - planen die Marodeure eine verdreifachte Aufstockung von klassischen Steuerzahlern durch Zwangseinwanderung von mindestens 100 Millionen Islamern, Indern und Afrikanern in diesem Jahrhundert. Diese sollen dann fleißig die Sozialkasse aufstocken, damit daraus reichlich Pensionsgelder für verwöhnte Beamtenrentner abgezweigt werden können.

Nur ein naiver Wunschtraum von weltfremden Idioten? Ein ultimativer, postkommunistischer Rohrkrepierer!? Ein hirnrissiger Krampf als Plan - so wie alles was die Sozialisten der DDR jemals planwirtschafteten und was letztendlich in der allgemeinen Genossenscheiße endete!

Überall in deutschen Städten verdüstern heuer Straßensperren aus schweren Betonblöcken das Bild; Maschinenpistolen, Observationsposten, Videoüberwachung, Zivilfahnder, Bereitschaftspolizei, SEK, BND-Schnüffler und sogar das Militär in Alarmbereitschaft. Sind wir hier etwa in Syrien, Somalien oder Afghanistan? Anscheinend ja, denn die eingeladenen Kriegsakteure spielen ihre Spielchen auf deutschem Boden fröhlich weiter - und wir "Ungläubige" sind ohnehin der Erzfeind: schwach weil tolerant; dumm weil freigiebig; lebensunwert weil wir nicht an das HirngespinnstAllah glauben. Und die deutschen Gefängnisse sind hotelmäßig eingerichtete Radikalisierungs-Institutionen. "Diese deutschen Idioten schreien doch förmlich nach Vernichtung!", spricht es sich in Islamerkreisen um.

Und inmitten dieses latenten Horrors soll man heuer fröhlich feiern, fest hoffend dass diesmal keine "Gauck&Merkel-Gäste" unsere Mädels begrabschen oder hinterhältig unsere Betrunkenen verprügeln und anzünden, in der Menge Sprengürtel zünden, mit Äxten unsere Köpfe einschlagen oder uns Messer zwischen die Rippen jagen wenn sie uns nicht gerade mit LKWs überrollen?!

Und was das am Ende alles an verkorkster Zukunft in einem schwelenden Bürgerkrieg kostet - abgesehen vom ramponierten Immage einer amtsmissbrauchenden Regierung, die durch ihre kriminelle Fehlhandlung tausend neue Hitlers auf den Plan ruft. Doch darauf warten sie ja nur; die ewigen Feinde der Tüchtigen. Ist das etwa der eigentliche Plan!? Na dann:

          Guten Rutsch ins fröhliche neue Jahr 2017!

Zur Erinnerung: Vorige Silvester wurden tausende Frauen und Mädels von wildfremden Moslems und Afrikanern begrabscht, geschändet und beraubt. Und am Ende gab es gerade mal 3 Verurteilungen - alle zur Bewährung ausgesetzt. Da lachen doch Allahs Hühner!


Hier eine Auflistung muslimischer Angriffe  im Deutschland des Jahres 2016, nach Gaucks hirnrissiger Einladung von 2014 und Merkels volksverräterischen Grenzöffnung für Islamer im Sommer 2015:

- 01.01.2016: Hunderte Muslime greifen deutsche Frauen und Mädchen an in Köln, Düseldorf, Hamburg. Es kommt zu Vergewaltigungen.
- 27.02.2016: In Hannover sticht eine junge Muslima einen deutschen Polizisten nieder, während einer Personenkontrolle.
- 10.05.2016: Im Zug nach Grafing sticht ein eifriger "Allahu-Akbar"-Schreier auf Passagiere ein. 
- 18.07.2016: Ein junger, muslimischer Asylbewerber aus Afghanistan schlägt mit der Axt auf Zugpassagiere ein, im Zug nach Würzburg, In Heidingsfeld flüchtet er und schlägt mit der Axt eine Passantin nieder. 
- 22.07.2016: Ein muslimischer Deutsch-Iraner schießt am Münchener OEZ acht junge Menschen tot und ruft dabei "Alahu Akbar".
- 24.07.2016: Ansbach / Ein muslimischer Asylbewerber aus Syrien zündet einen Sprengstoffrucksack und verletzt mehrere Personen.
- 28.07.2016: Reutlingen / Ein muslimischer Asylbewerber aus Syrien tötet mit einer Machete eine polnische Bedienung und verletzt mehrere Passanten.
- 08.08.2016: Magdeburg: Ein junger, muslimischer Asylbewerber sticht wild mit dem Messer um sich und verletzt mehrere Passanten.
- 16.10.2016: Freiburg / Ein muslimischer Asylbewerber aus Afghanistan vergewaltigt und tötet die Studenin Maria L.
- 16.10.2016: Hamburg / Ein muslimischer IS-Söldner erdolcht einen 16-Jährigen an der Alster und schmeißt seine 15-jährige Begleiterin ins Wasser.
- 28.10.2016: Freiburg / 17 muslimische Asylbewerber versuchen zwei deutsche Mädchen zu vergewaltigen.
- 26.11.2016: Bochum, Unigelände / Ein muslimischer Asylbewerber aus dem Irak vergewaltigt eine Studentin. Dasselbe tat er schon einmal am 06.08.2016. 
- 28.11. 2016: Ludwigshafen / Ein zwölfjähriger muslimischer Junge platziert eine scharfe Nagelbombe auf dem Weihnachtsmarkt. 
-  18.12.2016: Berlin, Breitscheidplatz: Ein muslimischer Terrorist brettert mit einem LKW in den Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche. 12 Tote und 14 Schwerverletzte. 
- 24.12.2016:  Berlin, U-Schönleinstraße / Sieben muslimische Asylbewerber aus Syrien und Libyen zünden einen 37-jährigen deutschen Obdachlosen an.

Originalton Gauck, Anfang Februar 2014: >„Wir haben Platz in Deutschland“, sagte er am Samstag in Bangalore. Die deutsche Bevölkerung werde immer kleiner, weil viele Familien nur noch ein Kind oder gar keinen Nachwuchs hätten. „Deshalb warten wir auch auf Menschen aus anderen Teilen der Welt, die bei uns leben und arbeiten wollen. Darauf freuen wir uns schon.“< (Zitat aus "Welt 24", 08.02.2014)

Herr Gauck: Wenn die Deutschen unisono beschlossen haben zu schrumpfen - u. a. weil nur so der Wohnraum wieder bezahlbar wird in diesem ohnehin am dichtesten besiedelten Land Europas -, dann ist dies der Wille des Volkes, den Sie konditionslos zu respektieren haben als höchstrangiger Angestellter des Volkes. Aber was tun Sie? Sie fallen dem Volke verräterisch in den Rücken und rufen wildfremde Völker hierher, nur um Ihre fetten Beamtenrenten gesichert zu bekommen - zumal diese Gerufenen eher die Sozialkasse plündnern anstatt sie aufzufüllen, Sie unverbesserlicher DDR-Planwirtschaftler. Und dann lassen Sie uns Klarseher auch noch anklagen und verurteilen?! Einmal Stasi immer Stasi! Schämen Sie sich!