Follow by Email

Donnerstag, 24. September 2015

Des Teufels Furz.

Sieben Steine muss der fromme Hadschi auf eine blöde Mauer werfen, unweit von Mekka: quasi den Teufel steinigen, der einst Abraham versuchte.

Und weil das Millionen von Moslems zugleich tun, juckt es irgendwann den Teufel mitten im Arsch - und er lässt einen satanischen Furz.  
Dann siehe: Sieben mal Hundert tote Muselmannen schafft er auf einen Streich.

So geschehen heute, dem 9. Dhu l-Hidjdja im Jahre des Propheten 1.436 (23.September 2015)

Und vor wenigen Tagen erst fiel ebendort der große Kran auf die heiligste Moschee - Hundert und Sieben Tote.

Chammdalladummdalaarschallahalachfickdichinskniedalalach!!!

Übersetzt: Bullshit!!!

Fazit: Allah scheint tatsächlich alle dortgebliebenen Moslems zu erschlagen, die sich nicht auf den Asylpfad 'gen Europa begeben haben - zur Eroberung desselben; mithilfe des Teufels und deutscher Politiker natürlich.

Donnerstag, 17. September 2015

Da gab es mal ein tüchtiges Volk ...

Da gab es noch bis voriges Jahrhundert dieses kleine aber feine Völkchen in Siebenbyrgen, dem Land der sieben Mysterien: Transsilvanien. Es waren die letzten Überlebenden der gotischer Stämme - ein altgermanisches Relikt, erhalten in archaischer Sitte und Sprache: Die Nachkommen des legendären Königs Alarich, unter dessen Führung sie einst das mächtige Rom samt Byzanz zugleich besiegten. Man glaube es nicht, aber dieses Volk war auch nachhaltig derartig schlagkräftig, dass es den beiden plündernden Imperien für immer ein Ende setzte und somit alle Kelten und Germanen Europas von der römischen Plage befreite. So geschehen im Jahre 410 u. Z.

Anschließend besiedelten sie Burgund, das Elsass, Lothringen und gründeten weiter oben am Rhein das Königtum Xanten. Das Nibelungenlied erzählt heute noch von ihnen; wie dieses geheimnisvolle Nebelvolk sich in Worms irgendwie selber in die Quere kam und wie dann die Kriemhild-Nibelungen wieder zurück in die alte Heimat zogen, nach Sieben-Byrgen. 

Hier wurden sie herzlich empfangen vom eigenen Volke der schon früher zurück gekehrten gotischen Stämme, welche da waren: Skyrer, Gepiden, Markomannen, Daker und Langobarden. Es war dieses, von hohen Bergen umgebene Transsilvanien damals die östlichste Trutzburg des Germanentums. Und so kämpften sie über die Jahrhunderte hinweg erfolgreich gegen die Wandervölker aus Asien und dem Orient. Sie besiegten Dschingis-Khan, Kublai-Khan, die wilden Mongolen, die Tataren, die Kumanen, die Petschenegen, Chasaren und zuletzt auch die Türken und Russen. Niemand kam an ihnen vorbei - und die germanischen Völker des Westens konnten sich in Sicherheit wiegen, sodass Fortschritt und Wohlstand im Abendland entstand.

Aber all diese unzähligen Schlachten forderten, in den anderthalb Jahrtausenden der Abwehr, ihren Blutzoll. Es wurden weniger Kinder geboren als Krieger auf den Schlachtfeldern fielen. Das Volk schrumpfte von Jahrhundert zu Jahrhundert immer mehr. Und dann kam auch noch der erste Weltkrieg. Und weil sie sich hier wieder für den deutschen Kaiser in die Breschen schlugen, galten sie nach dem Krieg, ebenso als besiegt - obwohl sie keine einzige Schlacht verloren hatten.

Das reiche Sieben-Byrgen wurde im Jahre 1920, im Diktat von Trianon, dem unbedeutenden, unterentwickelten Ländchen Rumänien zugesprochen - eben weil es Deutschland verraten hatte. Das schwache Rumänien holte sich zur Verstärkung diverse muslimische Orientaler aus der Türkei, Syrien, Libyen und Ägypten. Zigeuner nannte man die, die da plötzlich den Siebenbyrgern, als Aufpasser, vor die Türe gestellt wurden. Das war der Anfang vom Ende.

Nur kurz währte die Befreiung von dieser pseudo-orientalischen Plage - nach Ausbruch des zweiten Weltkrieges, wo die Siebenbyrger erneut zu den Waffen griffen und ein letztes Mal für das Tugendhafte kämpften, was vom alten Groß-Germanien noch übrig war. Die kulturverrohten Bolschewiken aber obsiegten, enteigneten sie und verschleppten das halbe Volk in die Sowjetunion zu Reparationsarbeiten. Nur wenige überlebten diese Konzentrationslager der kommunistischen Siegermacht.

Die Nachkommen Alarichs waren erledigt und wurden letztendlich von jenen "integrierten" Orientalern vertrieben, die nun schon seit ein paar Jahrzehnten auf deren Ländereien saßen und heute genüsslich im Fernseher verfolgen, wie andere Muslime nun auch noch Restgermanien bevölkern: Deutschland, Österreich, Schweden, etc. Dass bei diesen Bildern, dem Exil-Siebenbyrger die Zornesader am Halse schwillt, versteht leider kein Gabriel, kein Gauck und keine Merkel. Denn noch spüren diese Naiven ja nicht das Messer am eigenen Halse; bei all der Politiker-Hornhaut die sich um deren Gewissen und Hirn geBILDet hat.

Dienstag, 15. September 2015

Warum Ungarns Präsident Orban den Islam fürchtet:

Orban fürchtet den Islam, weil sich das chrsitliche Ungarn schon einmal, von 1521 bis 1699, unter muslimischer (osmanischer) Herrschaft befunden hatte. Das waren die finstersten 178 Jahre in der Geschichte der Maghyaren. 

Alle Mütter mussten damals ihre Söhne, schon im Kindesalter, an die Rekrutengarnisonen der islamischen Janitscharen abgeben - und ihre hübschen Töchter landeten, ebenfalls gegen ihren Willen, in den Harems muslimischer Würdenträger. Die Hälfte aller Erträge wurden als Tribute des Paschas und des Sultans eingezogen - sodass das ungarische Volk über sechs Generationen hinweg übelst ausgebeutet und gedemütigt wurde.

Aber angefangen hatte jene türkische Besetzung Ungarns nicht etwa mit einer kriegerischen Landnahme. Nein, es begann mit einer ebenso latenten Invasion, wie Orban sie heute wieder erkennt an seinen Grenzen. Zuerst kamen die muslimischen Knechte und boten ihre Dienste an, dann deren Unterhändler und Gelehrte. Erst als alles perfekt ausgespäht war und die strategischen Punkte untergraben waren, erfolgte die große militärische Invasion. Dann erst zeigten die muslimischen "Integrierten" ihr wahres Gesicht und "versklavten" jene, die sie vorhin noch gastfreundlich aufgenommen hatten. Alahu Akbar!

Erst mit Hilfe des Lothringischen Heeres konnten die Ungarn sich, anderthalb Jahrhunderte später, in der Schlacht von Mohacs, von den aufsässigen Islamisten befreien. Auf jenem blutigen Schlachtfeld schworen die geschundenen Maghyaren, nie wieder Moslems in ihr Land zu lassen. Und genau diesen Schwur setzen sie auch heuer in die Tat um - mit Erfolg, wie man sieht.

Entweder sie lassen die von Deutschland als "Fachkräfte" gerufenen Molsems schnell durch Ungarn ziehen, oder sie stoppen diese Invasion noch vor der Grenze. Schließlich haben sie niemanden eingeladen - und die "Flüchtlinge" befinden sich doch schon längst in Sicherheit auf serbischem Boden.

Orban kennt die Demos und Prügeleien zwischen deutschen Kurden und deutschen Türken nur zu gut. Auch sieht er die vielen Kopftücher auf deutschen Straßen, die unzähligen muslimischen Gebetshäuser und Moscheen, die wie Pilze aus dem Boden schießen in den deutschen Städten, wo ganze Straßenzüge und Viertel streng islamisch geführt werden. Auch sieht er die vielen muslimischen Politiker die von Jahr zu Jahr mehr Macht erringen, Bürgermeister und Minister werden und fest im Bundestag sitzen. Zeitversetzt erwähnten ungarische Chronisten des 16. und 17. Jahrhundert ähnliche Zustände. Das hat Orban bereits als Grundschüler so eingepaukt bekommen - und heute sieht er Parallelen.

Nein, das braucht er sich wirklich nicht antun - denn als Ungar weiß er besser als jeder andere europäische Präsident, wie sowas ausgeht. So kennt er auch das Attentat von Charlie-Hebdo in Paris, die Zugsprengungen von Spanien, die U-Bahnbomber aus London und die vielen anderen islamistischen Terrorakte überall in der westlichen Welt. In der Tat, solch einen Scheiß muss er sich wirklich nicht antun!

Also macht Orban im Sommer 2015 das einzig richtige: Er weigert sich entschieden, Moslems in Ungarn aufzunehmen. Zum Wohle seines Volkes und des Landesfriedens. Er ist nicht retrograd, sondern schon längst viel weiter als Frau Merkel, die einfach nicht begreifen will, welch' ungezügelte Horde trojanischer Pferde sie bereits ins Land gelassen hat; in all ihrer Naivität. 

Darum, Frau Merkel: Sie dürfen sich locker eine Scheibe abschneiden von Viktor Orban der sich tapfer vor sein Volk stellt. Denn Ihre Pflicht als Kanzelrin der BRD ist es nicht, wildfremde Flüchtlinge zu schützen die ohnehin schon längst in Sicherheit sind. Vielmehr ist es Ihre Pflicht in erster Linie, die eigene Bevölkerung zu schützen; vor eingeschleppten Krankheiten, Seuchen, Ungeziefern, Terroristen, religiösen Fanatikern und Kriminellen. Nur und nur dafür haben wir Sie gewählt und bezahlen Sie königlich! Falls Sie dieser Aufgabe nicht gewachsen sind, treten Sie lieber zurück anstatt Pluspunkte zu sammeln bei unseren Feinden.

Es ist schon dreist, wie Sie als klammheimliche Brandstifterin nun plötzlich als heldenhafte Brandlöscherin vor die Kameras treten, um eine gute Presse zu bekommen. Seit Jahren rufen Sie - im Chor mit Gauck, Gabriel und Oppermann -, nach Fachkräften aus anderen Kontinenten. Und jetzt wo diese ach so tollen Fachkräfte massig da sind, tun Sie so als wären die anderen Länder schuld an der islamischen Invasion. Ist ja klar, dass die osteuropäischen Ländner keine Moslems aufnehmen wollen - eben weil sie diese nicht gerufen haben, und weil diese schon längst nicht mehr um ihr Leben fliehen müssen und ohnehin nur nach Deutschland wollen. Weil sie hier das meiste Geld in den Arsch gesteckt bekommen.

Egal wie Sie sich dem Ausland verkaufen wollen - wir wissen wie Sie ticken. Und in den USA wird sich kein traditioneller Chevy-Fahrer, nur wegen Ihres engelhaften Auftretens, plötzlich einen Merceds kaufen. Fakt ist: Sie und Gauck haben Deutschland ins Verderben geschickt - nach guter alter DDR-Manier. Denn Sie werden bald schon erleben, wie die gerufenen "Facharbeiter" protestierend durch deutschen Straßen ziehen werden, um mit Gewalt Wohnungen und Arbeitsplätze einzufordern. Von der bevorstehenden Vergewaltigungswelle will ich hier gar nicht schreiben.

So bekennen Sie doch endlich Farbe und erklären den Deutschen, dass nicht die deutsche Wirtschaft noch mehr "Facharbeiter" benötigt - sondern allein die deutschen Pensiönäre mehr Steuerzahler brauchen; zur Bedienung der immer fetter werdenden Beamtenrenten. Nur darum rufen Sie lobbyistenmäßig nach Fachkräften, sodass jetzt eine halbe Milliarde Armutsflüchtlinge zu "Mom Merkel" migrieren will. 

Aber die da jetzt wild über die Grenzen kommen, sind alles andere als Fachkräfte. Diese Leute werden auch noch die winzige Restreserve aus der deutschen Sozialkasse leeren. Dann gute Nacht, Deutschland! Und während in zehn Jahren die Ungarn dem Viktor Orban überall Denkmäler errichten, wird man in Deutschland Ihren und Gaucks Namen überall peinlichst wegradieren.

Ein Kanzler der sich von Emotionen leiten lässt und dabei den Verstand ausschaltet zum Nachteil seines eigenen Volkes, ist fehl am Platz - sonst müsste er doch die ganze dritte Welt nach Deutschland holen. Aber wer weiß, vielleicht ist dies doch der ganz große Plan von Anfang an schon gewesen!?

In diesem Sinne: Werden Sie vernünftig und erfüllen Sie nur noch den Eid den Sie allein dem deutschen Volke geschworen haben. So wie es Viktor Orban in Ungarn tut.

Samstag, 12. September 2015

Skrupellose Überfremdung zugunsten dekadenter Luxus-Pensionäre

Nicht die deutsche Wirtschaft braucht Einwanderer, sondern die deutschen Luxus-Pensionäre brauchen noch mehr Steuerzahler!

Es ist schlicht ungerecht, nur die 2 Millionen Migranten die dieses Jahr Deutschland invadieren, zu verurteilen. Denn sie wurden doch händeringend gerufen; und zwar direkt von den deutschen Politikern, im Auftrag des deutschen Beamtentums. Denn ohne mehr Steuerzahler, können deren fetten Pensionen (Beamtenrenten) nicht bezahlt werden aus der Sozialkasse. Nämlich genau wie der Sozialhilfeempfänger daraus karg abgefertigt wird, zieht sich auch der Beamte seine Altersbezüge aus diesem einen, großen Sozialtopf - er aber üppig, als privilegierter Selbstbediener.

Und unsereiner, der solche Tatsachen veröffentlicht, wird sofort  wegen Volksverhetzung angezeigt und unter Missbrauchs der Justiz verurteilt. Soweit sind wir schon wieder in diesem unbelehrbaren Lande. Wir erleben eine Beamtendiktatur wie schon mal vor 90 Jahren in der Weimarer Republik. Artikel 5 (Meinungsfreiheit) und 20 (Widerstandsrecht) des Grudgesetzes der BRD sind heuer nur noch Dekoration. Lauter Idioten und Marionetten sind vor den Beamtenkarren gespannt worden; und die Ex-Stasi schwingt genüsslich die Peitsche.

Während die Pensionen heuer noch 19 Milliarden pro Jahr verschlingen, werden es in 2030 schon 107,4 Milliarden sein - und in 2050 utopische 138 Milliarden, wenn nicht sogar 150 Milliarden. Pro Jahr !!! Und das nur, weil die Beamten sich im Laufe der Jahrzehnte, selbtbedienerisch die Bezüge erhöht haben - da sie doch selber die Parteien stemmen und im Bundestag sitzen. Außerdem wurde die ganze Sippe verbeamtet und jede Menge unsinnige Ämter geschaffen; damit Söhnlein und Töchterlein ebenfalls Beamte sein können. Hinzu kommt noch ein ganzes Heer von Lehrern und Professoren, obwohl die nie eine hoheitliche Aufgabe erfüllen.

So ist dem deutschen Steuerzahler (Dummmalocher und Blödwähler) ein Wasserkopf ungeahnter Dimension auf den Schultern gewachsen, der ihn jetzt zu erdrücken droht; falls nicht neue Steuerzahler ins Land kommen um dagegen zu stemmen. Sprich: den Luxus der Pensionäre zu finanzieren. Aber was da gerade kommt, wie man sieht, wird unterm Strich niemals auch nur einen Euro plus in die Sozialkasse einbringen als er selber von dort ausgezahlt bekommt. Eher umgekehrt! 

Dem redlichen Steuerzahler, ist jetzt neben dem Waserkopf PENSIONÄR, auch noch ein zusätzlicher Klumpfuß MIGRANT gewachsen. Er wird also schon viel früher rebellieren, denn alle Steuern und Beiträge werden drastisch steigen; von der Krankenversicherung, über die Lohn- und Sozialsteuer bis hin zur Mehrwertsteuer. Es wird sogar eine Migrantensolidaritätssteuer geben - neben dem Ossi-Soli.  

Diese Überfremdungsdoktrin wurde von Joachim Gauck eröffnet, als er im Jahre 2012 in Rostock, Deutschland zum Einwanderungsland erklärt hat - obwohl das Land über kein Einwanderungsgesetz verfügt, sodass der ganze Abschaum der Welt hier einwandern kann. Im Jahre 2014 hat er vom indischen Bangalore aus, dann ausdrücklich um Migranten auch aus anderen Kontinenten geworben. Insgesamt plant das Beamtentum, ganze 30 Millionen Migranten bis zum Jahre 2050 nach Deutschland zu locken. Also 2 Millionen pro Jahr - so wie es heuer schon der Fall ist. Vonwegen nur 800 Tausend. Und bis 2050 nochmals 30 Millionen (Ifo Institut). Das wäre das Ende der deutschen Nation als Ethnie!

Aber das juckt die Beamten nicht. Hauptsache, sie erleben das nicht mehr - denken sie. Wie falsch: Denn schon in zehn Jahren wird keine Sau mehr deutsche Produkte importieren wollen - eben weil es keine deutsche Wertarbeit mehr gibt. Denn dieselbe schlechte Qualität ist anderswo auf der Welt viel billiger zu kriegen. Der Grund: Diese neuen Steurzahler (Migranten) kommen aus der dritten Welt und bringen nicht die notwendigen Tugenden und Denkweisen mit. Diese Voraussetzungen erwerben sie auch nicht mit der deutschen Staatsbürgerschaft. Außerdem wird die ansteigende Kriminalität im Lande, erneut braune Hemden (Zivilmilizen) auf den Plan rufen. Den Rest kennen wir.

Fazit: Wegen dieses egoistischen Machtmissbrauchs durch das degenerierte Beamtentum, wird bald schon die ganze deutsche Wirtschaft zusammenbrechen. Ein Bürger- und Religionskrieg wird das Resultat sein, weil der ganze Wohlstand einbrechen wird und die Einheimischen die Fremdlinge und Beamte dafür verantwortlich machen. Man wird jene wieder aus dem Lande jagen wollen, die da aber gekommen sind um zu bleiben. Und alle verschwörerischen Beamte wird man standesrechtlich erschießen oder in Zwangslager stecken. Krieg und Verderben wird erneut über Europa ziehn. Und das nur wegen den unverschämten Auswüchhsen der heurigen Beamten-Dekadenz.

Die einzige Lösung zum Erhalt des Landesfriedens und der deutschen (Rest-)Nation: Volkstribune (parteilose Senatoren) an die Macht. Parteien neu aufmischen - diesmal jedoch rein demokratisch. Migranteninvasion stoppen. Unberechtigte sofort ausweisen. Reduzierung der Beamtenposten um 50%. Alle Verbeamtungen auflösen. Nur noch wer direkte, hoheitliche Aufgaben erfüllt, darf Beamter sein. Alle anderen die ihm zuarbeiten, sind Angestellte und müssen in die Rentenkasse einzahlen. Schaffung einer Pensionskasse. Pensionäre dürfen nicht mehr aus der Sozialkasse bezahlt werden - denn die haben schon genug eingehamstert zu "Arbeits"zeiten.

Zefix! Ein Beamten-Räubernest habt ihr gemacht aus diesem einstigen Lande der Dichter und Denker!






Freitag, 11. September 2015

Die späten Muttergefühle der Angela Merkel

Keiner in Deutschland liebt sie - keiner mag sie. Und das wahrscheinlich mit gutem Grund; bei 3 Billionen Dollar Schulden die sie uns binnen 10 Jahren eingebrockt hat. 

Kinder hat sie auch keine - außer den eher missratenen Früchtchen ihrer Macht. Nichts Positives also wird von ihr übrig bleiben - sie ist nicht mehr, als vergänglicher Flugstaub der sich auf den frischen Tau der Rosenblätter legt und ihnen den Glanz nimmt.

Doch siehe: Urplötzlich ist sie "Mom Merkel" für den einen und anderen finsteren Grenzverletzer. Umso niederträchtiger der listige Orientaler, desto höher hält er Merkels Bild, gleich einer Ikone, einer Heiligen, einer glanzvollen Göttin. "Mama Merkel! Mama Merkel!" 

Und siehe, die Frau namens Angela entdeckt plötzlich die Existenz von Muttergefühlen. Himmlische Glückswallungen überkommen die Frischgesalbte; denn siehe, sie ist nun auch mal eine geliebte Mami. Endlich, endlich, endlich! Sie hats geschafft!!!

Also öffnet sie euphorisch die Grenzen und beglückwünscht unregistriert ihre ach so lieben, ersten Kinderchen: mitunter getarnte Salafisten, Taliban, Dschihadisten und IS-ler. Hauptsache, diese Nachkommen des Propheten skandieren laut genug "Mom Merkel" und halten ihr Zeitungsbild glorifizierend hoch - halt bis sie in die Büsche vom ersten deutschen Autobahnparkplatz hinein sprotzen und das ausgediente Bild als Klopapier benutzen.

Danke nochmals, Mom Merkel!


 

Liebe Syrer!

Herzlich Willkommen in der Bundesrepublik Deutschland, ihr 20% der Syrer die tatsächlich vor politischer Verfolgung flüchten musstet weil ihr euren Präsidenten verraten habt!?

Aber euch 80% der Syrer, die ihr unverfolgt aus dem intakten, friedlichen Teil Syriens hierher geflohen seid und daher lediglich Wirtschaftsflüchtlinge seid - euch heiße ich Nichtwillkommen; so auch jene nicht, die mit gefälschten syrischen Pässen Asylnot vorgaukeln. Ihr stört hier nur den abendländischen Frieden, weil ihr dessen Werte nicht verstehen wollt.

Außerdem finde ich es nicht OK, wenn ihr uns verachtet weil wir natürlich unbeschnitten sind und lecker Schweinefleisch essen - so wie die einzige Gottheit "NATUR" es will. Alleine diesen beiden Veranlagungen nämlich, haben wir unsere Tüchtigkeit und unseren Wohlstand zu verdanken.

Am besten, ihr lernt jetzt von uns Deutschen schnell wie man ein zerbombtes Land wiederaufbaut und draus ein Wirtschaftswunder schafft - dann ab die Post zurück in die Heimat. Denn jede Zerstörung birgt den Neubeginn einer besseren Zeit.

In diesem Sinne: Alles Gute!

Donnerstag, 10. September 2015

Flüchtlingsstrom eindämmen!

Weil 90% der jetzigen Migranten sowieso nur Wirtschaftsflüchtlinge sind - also kein Recht auf Asyl haben, da sie nicht politisch verfolgt werden: Empfangt die Migranten (Illegale Einwanderer) mit lecker Schweinebraten und Leichtbier - schon an  der Grenze.

Wer sich dafür zu fein ist und es verweigert, wird sich hier sowieso nie integrieren können. Abschieben!

Außerdem beleidgt er den Gastgeber, indem er zwar bettelnd hierher kommt aber gleichzeitig den Gastgeber verachtet, weil der Schweinefleisch isst.

Nicht vergessen: Nur die Schweinefleischesser sind in der Lage, große Sachen zu erfinden - denn das Schwein ist das intelligenteste Tier überhaupt. Die graue Substanz, als geistige Würze auf dem lecker Schweinebraten in Rotweinsoße.

Bevor die Araber vom Islam keimgesucht wurden, waren sie ebenfalls Schweinefleischesser - und große Erfinder. Mit dem Koran und dem plötzlichen Verbot des Schweinefleisches, verblödeten sie allmählich und rutschten tief ab auf die unterste Stufe des Wohlstands.

Am schlimmsten dran aber sind noch immer die Vegetarier, die dann wie Adolf enden.

Goldener Mittelweg? Nie gehört!

Entweder vergast der Deutsche seine Feinde - oder aber kriecht er seinen Feinden solange in den Arsch, bis er selber an deren Fürzen vergast.

So wird er am effektivsten zum BRAUNEN, und sein letzter Gedanke: "In diesem Furzer beiße ich mich jetzt solange fest, bis dieser Arsch an Verstopfung verreckt ist." 

Schon Bilder im Kopf?

Mittwoch, 9. September 2015

Deutschland stürzt erneut Europa ins Verderben

Nur um ihre dekadenten, fetten Beamtentrenten zu sichern, glauben die stasigesteuerten Köpfe dieser Scheinrepublik, dass sie uns eine abstruse Willkommenskultur für Araber und Moslems eintrichtern müssen; wie einst Ulbricht und Honecker ihre hohlen Proletensprüche patent klopften. Und wer dagegen ist, soll wegen Volksverhetzung verurteilt werden! So lautet die kathegorische Neo-Stasidirektive aus dem Bundespräsidialamt und dem Bundeskanzleramt.

Der Hauptverursacher dieser Krise, Herr Gauck, der 2012 die BRD
zum Einwanderungsland für Jedermann erklärt hat, leckt nun seine Wunden und hat einen Maulkorb verpasst bekommen. Umsomehr stürzt sich jetzt Frau Merkel in die Übefremdungs-Bresche und verrät sich sogar, dass wir durch diese von ihr geförderten Islamer-Invasion, sicher ins Verderben trudeln werden: "Die neuen Migranten sollen sich integrieren wie die einstigen Gastarbeiter!", lobsingt sie. Das erklärt doch alles! Oder weiß Madame wirklich nicht in welchem Land sie lebt!?

Denn, dass die Integration der bisherigen Gastarbeiter niemals funktioniert hat, sieht man doch an den über 4.000 islamischen Gebetshäusern und Moscheen in Deutschland; wo mitunter latenter Hass gegen uns Europäer gepredigt wird. Vor 60 Jahren gab es hier keine einzige Moschee, und auch keine islamischen Kopftücher auf der Straße. Hätten die gastarbeitenden Islamer sich hier nämlich integriert, wären sie gutgläubige Christen oder schlaue Atheisten geworden. Zumindest würden sie lecker Schweinbraten essen und ab und zu Wein oder Bier süffeln.

Jetzt aber invadieren die ganz radikalen Moslems Europa - eben weil sie von Deutschland gerufen werden; entgegen aller Warnungen der anderen europäischen Länder. Massig und völlig unkontrolliert stürmen diese Fanatiker die Grenzen und halten sich weder an Gesetz noch Ordnung; wie bei sich Zuhause. Und ihre heilige Sure aus dem Koran lautet: "Wen du nicht zum Islam bekehren kannst, sollst du töten!" So viel zur erfolgreichen Integrationsdoktrin von FDJ-Genossin Merkel.

Somit stürzen die beiden DDR-profilierten "Wirtschaftsspezialisten" Gauck und Merkel, Deutschland und Europa jetzt schon in jenen Bürger- und Religionskrieg den Nostradamus seinerzeits prophezeite, und der im 3. Weltkrieg enden wird. Frau Merkel hat nämlich "No limit for Refuges" angekündigt - sie nimmt gegebenefalls auch 30 Millionen Mulsime auf. Denn genau so viele hat das Ifo-Institut bis 2030 berechnet, falls diese irre Doktrin zuende geführt werden sollte. Und dann nochmals so viele bis 2050. Das Ende der deutschen Nation als Ethnie! Für fette Beamtenrenten!!!

Die beiden verschworenen Beamtenverfechter haben sichtlich vergessen, dass sie nur und nur dem breiten Volke verpflichtet sind - jetzt haben sie sehenden Auges die Lunte gezündet. Und jeder Vernünftige der sie noch löschen will, wird verfassungswidrig von Polizei und Justiz niedergemacht. Das alles nur für einen Haufen alter Beamtenkacker die den Hals niemals vollkriegen! 


Der Artikel 20 des Grundgesetzes der BRD gibt uns das Recht auf Widerstand gegen diese destruktive Politik Merkels und Gaucks!

Der Artikel 5 des Grundgesetzes der BRD gibt uns das Recht auf Meinungs- und Pressefreiheit! 

Nutzen wir also unsere verfassungsmäßigen Rechte, um Deutschland und Europa vor dem sicheren Untergang zu bewahren! Die Mehrheit der EU-Länder wird uns unterstützen.

Neuwahlen! Jetzt!

Dienstag, 8. September 2015

Die neue gottlose Religion ...

... heißt FRIEDENSBRINGER und funktioniert so:

Hadere nicht mit dem Schicksal! NIMM es wie es kommt und mache das beste draus für dich, deine Familie, dein Volk, deine Rasse, deine Spezies, deinen Planeten - ohne dabei anderen zu schaden!

So einfach kann Religion sein: Ohne Gott, ohne Pfaffen, ohne Hokuspokus & Diribus.

Denn, das "Schöpfungspotential Natur" können wir mit unserem mickerigen Menschenhirn sowieso niemals ergründen - geschweige denn, erklären. Alles andere wäre Anmaßung und Missbrauch.

Würdig leben und würdig leben lassen; in Freiheit, Frieden und Unabhängigkeit zu nichts und niemanden!

Nur gute Taten sühnen die Sünde: Vergebung ist weder irdisch noch himmlisch - sie geschieht allein durch Reue und Ausgleich, frei von jeglicher Formel.

So und nicht anders fließt der einzig wahre Strom des Universums - wenn wir ihn nur fließen lassen wollen, durch uns zu uns, von Ewigkeit zu Ewigkeit.

Omen!

Montag, 7. September 2015

Das Essay von den "Afro-Islam-Beklatschern"

Da stellen sie sich lechzend an die Bahnsteige und beklatschen die Ankunft der Elenden, die da kommen um zu bleiben; die deutschen "Gutmenschen". 

Sie stehen singend an den Bahngleisen und gaffen - hinterfragen aber nicht, wieso diese Flüchtlinge sich nicht mehr sicher fühlen inmitten der muslimisch-semitischen Gemeinschaft des Nahen Ostens. Wie kann man sich denn nur so tief herunter lassen und geradezu bei uns um Asyl bitten, die wir doch dümmliche Christen oder aufgeweckte Atheisten sind, und somit ein Affenzahn im Auge Allahs?!

Oder aber sind die Applaudierten nicht geradezu deswegen zu uns gekommen, um uns den einzig wahren Glauben des Korans zu überbringen? Korrekt: Es ist vielmehr eine Landnahme, die da beginnt zuerst nur mit einer Registrierung, einer feuchten Matratze unter der Treppe, einem Sozialgeld, einer winzigen Wohnung, einem Studienplatz für den Stammhalter, einem Haus mit Gemüsehandel - und es setzt sich fort mit der Besetzung einer Straße, eines ganzen Viertels unter Gründung einer Parallelgesellschaft, dem Erlangen eines Sitzes im Bundestag. Und irgendwann in 2020 stellen sie den Oberbürgermeister, in 2025 den Minister und den Bundespräsidenten oder sogar den Kanzler in der neuen Islamrepublik Deutschland 2030.

Sie aber, die gaffenden Applaudierer und singenden Gutmenschen - die unter anderen Umständen vielleicht KZ-Aufseher geworden wären -, jubeln heute zynisch den Geschundenen zu. Wohlwissend, dass diese nun in riesige Hallen eingepfercht werden, wie Legehühner - kann der deutsche Gutmensch schadenfroh nachhause gehen und sich dort in aller Ruhe, eines kuschligen Abends in der geräumigen, sauberen Wohnung erfreuen. Ja, nur er - die anderen nicht.

 Denn siehe: Keiner dieser achso nächstenliebenden Gutmenschen hat auch nur eine einzige Flüchtlings-Familie zu sich Nachhause mitgenommen. Lediglich Singels sind beliebt. Der alte, lüsterne Gutmensch schnappt sich die eine oder andere knackige Schwarze. Und die fette, einsame Gutmenschin sucht sich einen braunen, jungen Gigolo. Es ist schier wie auf dem Sklavenmarkt. Nur darum sind sie da: Entweder um sich am Elend der Flüchtlinge zu ergötzen oder sich mit Frischfleisch zu versorgen.

Doch die da gekommen sind, werden diese Schmach nie vergessen. Bald schon werden sie die Mehrheit im Lande sein und bittere Rache nehmen. Denn die vögeln noch um sich zu vermehren - und sie kennen diesen Stuß nicht, vonwegen "Hau mir auch die andere Wange". Nein, diese Religionsverstümmelten kennen nur "Auge um Auge, Zahn um Zahn". Der Deutsche teilt nämlich nicht mit ihnen - er wirft ihnen lediglich den abgenagten Knochen vor die Füße. Hamdalajdahamdalahkrawalldahamjammerlah! Übersetzt: Bullshit!

Sie wurden gerufen, um die fetten Beamtenrenten zu sichern - das wissen sie sehr wohl. Und sie nehmen es den Deutschen übel, dass sie so viel und lange leiden mussten auf dem Weg hierher - anstatt mit Flugzeugen direkt vor der Haustür abgeholt worden zu sein. Auch das werden sie nicht vergessen - und diese Pein, ihren Kindern und Kindeskindern aufgebauscht erzählen, sodass Hass daraus entspringt,Racheglüste und Fanatismus. Und nochmals Auge um Auge, Kotze um Kotze.

Aber bald schon werden sie die neuen Beamten im Lande sein - denn, wie man sieht, sind sie äußerst listig und können sich auch nicht diszipliniert hinten anstellen - sondern sie durchbrechen alles was ihnen im Wege steht. Prädestinierte Beamte eben. Das blaue Wunder wird dann über den deutschen Gutmenschen hereinbrechen - gleich der Blauen Moschee! Und die Gutmenschen werden urplötzlich große Augen machen, wenn sie selber mit einem Bündel Habseligkeiten am Bahnhof stehen; als elendige Heimatvertriebene.

Aber auch die anderen europäischen Völker werden es uns nie verzeihen, dass wir diese afrikanische und islamische Invasion ausgelöst und ermöglicht haben. Daher werden vorallem sie keinen Finger krümmen, wenn uns die Retourkutsche Allahs überrollt. Nein, dann werden sie klatschen. Zurecht! Danach fallen acht Atombomben auf Deutschland, gleich den 4 mal 2 Eiern der apokalyptischen Reiter; damit der afro-islamische Spuk in Europa endlich ein Ende habe. Kaaaabuuummm !!! Und aus ist die deutsche Maus!

Donnerstag, 3. September 2015

Bravo, Viktor Orban !!!

Endlich redet - nach dem insel-britischen Premier Cameron -, nun auch ein Kontinent-EU-Staatsmann Tacheles. Der ungarische Präsident Orban bringts auf den Punkt: "Die jetzige Flüchtlingskatastrophe ist ein deutsches Problem!"

Korrekt !!!

Beweise:

1.) Im August 2012 hat der gedungene Beamtenlobbyist Joachim Gauck - nachdem seine beiden Vorgänger schändlich aus dem Amt gejagt wurden - Deutschland zum Einwanderungsland erklärt; verschwörerisch, ohne jegliches Mandat und am Willen des deutschen Volkes vorbei. Aber auch ohne dass Deutschland über ein entsprechendes Einwanderungsgesetz verfügt.

2.) Dahinter steckte die Idee, dass die immer fetter werdenden Beamtenrenten zukünftig nur durch mehr Steuerzahler beglichen werden könnten: Durch Zuwanderung von gutverdienenden Ausländern. Doppelt und dreifach hirnrissig, weil 80 % aller deutschen Produktionsstätten bereits nach Fernost verlagert wurden.

3.) Im Februar 2014 - nachdem Gauck merkte, dass die EU-Fachkräfte auf seine Einladung pfiffen - posaunte er im indischen Bangalore sogar eine Einladung an andere Kontinente hinaus. Die ganze 3. Welt spitze freudig die Ohren und fing sofort das große Packen an - zu 95% Islamer.

4.) Die SPD-ler Gabriel und Oppermann haben die vertriebenen Syrer aus der Türkei nach Europa gelockt, mit dem Versprechen, Sie konditionslos in Deutschland  aufzunehmen und gut zu behandeln. Und das, obwohl diese Menschen bereits alle in Sicherheit waren in der Türkei, bei gleichgesinnten Moslems.

5.) Der Grüne Özdemir und die schepse Pfarrerstochter deren Namen man sich nicht merken muss, freuten sich bald schon, die Asylanten in die sozialen Systeme aufnehmen zu können (dort sind nämlich die typischen Arbeitsplätze der Grünen-Beamte).

6.) Gleichzeitig erging die verräterische Anweisung an die Gerichte, alle Bürger die gegen diese zerstörerische Überfremdung vorgehen, sofort wegen Volksverhetzung zu verurteilen.

7.) Hätte Deutschland den syrischen Flüchtlingen wirklich nur helfen wollen - ohne den Hintergedanken der eigenen Beamtensanierung - so hätte man von hier aus ganze Zelt- und Containerstädte in der sicheren Türkei finanzieren können - trotzdem mit nur einem Zehntel der jetzigen Kosten. Und nur 1 % der Folgekosten, denn jetzt sind noch mehr Moslems nach Deutschland gekommen, die noch sehr lange dem deutschen Steuerzahler auf der Tasche liegen werden.

So überhäufen sie jetzt Deutschland, wie eine Plage - die von den Beamten gerufenen, dunkelhäutigen Fremden, zu 95 % Islamer. Darunter ein ganzes Heer gefährlicher Islamisten. Und die deutschen Medien wurden gedrillt, nur positiv darüber zu berichten - wie in einer Diktatur. 

Allmählich aber merken Gauck, Gabriel und Oppermann, dass da keineswegs hochqualifizierte Fachkräfte eintrudeln, sondern ein ganzes Heer von prädestinierten Sozialhilfeempfängern - weil völlig unqualifiziert - andere mit vielen Kindern. Katastrophe! Denn so gibt es nunmehr schon in 10 Jahren keine vollen Renten mehr für die verwöhnten Beamten, anstatt erst in 30 Jahren. Das bescheuerte "Staatsvolk", wie es neulich in Wikipedia heißt, hat sich das gigantischste Eigentor aller Zeiten geschossen! Da lachen die Hühner.

Zeter und Mordio schreit jetzt auch die Kanzlerin und will den anrollenden, nutzlosen Ballast plötzlich nicht mehr eingeladen wissen. Sie verlangt nach Solidarität und einer Verteilungsquote in der EU. Pustekuchen, denn die anderen wehren ab. Mit Recht! Deutschland alleine hat die "Miserablen" gerufen und mit reichlich Geld und anderen depperten Versprechungen gelockt.

Da hat also eine selbstherrliche Beamtenkaste die totale Überfremdung der Deutschen billigend in Kauf genommen, zur egoistischen Sicherung ihrer ohnehin viel zu hohen Pensionen. Denn das Ifo-Institut hat nachgerechnet: Wenn diese gaucksche Doktrin der Pensionen-Rettung via Zuwanderung weiterhin umgesetzt werden soll, müssten jedes Jahr 3 Millionen Fremde nach Deutschland kommen. In Jahre 2030 wären die ethnischen Deutschen dann nur noch eine geduldete Minderheit im eigenen Lande. Und so wie es aussieht, würden dann die Moslems und Islamisten den Bundestag zu 60 % bestreiten. Dann: Gute Nacht, Deutschland!

Einen größeren Verrat am deutschen Volke hat es noch nie zuvor gegeben! Und dennoch scheint das noch keiner so richtig begreifen zu wollen. Noch mehr Hochverrat geht gar nicht! Darum gehört solch eine dreiste Beamten-Dekadenz sofort unterbunden und verfassungskonform bestraft.

Neuwahlen, Verhaftung der Landesverräter, Kappung der viel zu hohen Beamtenrenten und Auflösung von 50% der Beamtenstellen sowie 100% aller Verbeamtungen, Ausweisung aller die sich nicht zu 100% im Abendland assimilieren wollen!!! 

Denn in Wahrheit ist keiner mehr ein Kriegsflüchtling, sobald er auf dem Weg nach Deutschland fünf oder zehn sichere Länder durchquert hat. Dann flieht er schon lange nicht mehr um sein Leben - sondern er läuft nur noch dem Gelde hinterher das ihm deutsche Politiker in den Arsch stecken wollen.

Korrekt, Viktor Orban: Warum soll ich mir denn Islamer ins Land rufen, denen geradezu jener Koran am heiligsten ist, der sie arm und hilfebedürftig gemacht hat - aber ihnen gleichzeitig befielt, mich als aufgeklärten Europäer abzumurksen; nur weil ich nicht solch einer bornierten, retrograden Religion huldigen kann?! Nein, diese latenten Islamisten will ich nicht als Nachbarn haben - denn dafür kenne ich den Koran und seine destruktiven Auswirkungen viel zu gut.

Nur blöde Schafe laden sich Wölfe in den Pferch ein, singen ihnen Willkommenslieder und klatschen Applaus. Sie denken, es seien ihresgleichen und halten deren Zähnefletschen für ein Lächeln. Dass es nicht so ist, merken sie erst, wenn ihnen die Gurgeln durchgebissen werden!

Die Enkel jener finsteren Visagen, die vor 70 Jahren die Volksdeutschen vom Schwarzen Meer, der Bukovia, der Kraine, dem Banat und aus Siebenbürgen getötet und vertrieben haben, kommen nun nach Deutschland und betteln listig um Asyl.

Und das neidgelbe Ausland jubelt wieder mal über diese dümmliche Hilfsbereitschaft der Deutschen - so wie es schon vor 70 Jahren jubelte, als der Bombenteppich über die Deutschen fiel. Jetzt aber fallen "Anti-Tugendbomben" übers Land, sodass in 20 Jahren Deutschland nur noch Geschichte sein wird.

 

Mittwoch, 2. September 2015

Deutsche Politiker allein haben die 3. Welt zum Exodus nach Europa animiert.

"Deutschland benötigt Fachkräfte" haben sie doch alle unisono gerufen: Gauck, Merkel, Oppermann, Demaiziere, Gabriel, der blonde Grüne (hinter den Ohren) und seine Kratzbürste.

Alle anderen EU-Länder jedoch haben vehement dagegen protestiert: "Das Boot ist voll", riefen die Engländer. "Wir haben schon Arbeitslose genug!", riefen die Spanier. "Wir haben doch selber kaum was zu essen", riefen die Rumänen.

Ist doch klar, dass die ganze, von Deutschland eingeladene dritte Welt, jetzt ausschließlich nach Deutschland will; anstatt Zuhause für Demokratie, Freiheit und Wohlstand zu kämpfen. 

Zum Flüchtling wird nur wer weiß, dass er anderswo willkommen ist! Und Deutschland lockt sie mit viel Geld und Leistungen. Diese Katastrophe ist also gewollt - und wer weiß, wer eigentlich den Islamischen Staat finanziert, damit der im Orient Rambazamba macht?!

Warum also sollten die anderen EU-Länder diese "Deutsch-Gerufenen" nun aufhalten auf ihrem Weg ins Gastgeberland Deutschland, wo hier doch gerade die himmlische Willkommenskultur für Armutsflüchtlinge ausgerufen wurde; aufdass diese 3.Welt-Asylanten in 20 Jahren die fetten deutschen Beamtenrenten sanieren sollen - so ungefähr, wie die es bereits in deren Heimat vollbracht haben. Der Brüller!

Wahrlich, wahrlich: Eine Scheiß-Doktrin vor dem Herren, wie es sich nur idiotisch veranlagte Beamtenhirne ausdenken konnten. Aber die sind nun mal an der Macht; um so realitätsfremder, desto höher und besser positioniert! Eine egoistische Dekadenz wie in der Weimarer Republik.

Originalton Gauck im Bangalore im Februar 2014: "Deshalb warten wir auch auf Menschen aus anderen Teilen der Welt, die bei uns leben und arbeiten wollen. Darauf freuen wir uns schon."

Na bitte, da sind sie jetzt, die hochqualifizierten Fachkräfte zur Rettung fetter Deutsch-Beamtenrenten. Viel Spaß damit!

Ein Hungertuch in der Flaschenpost wäre mehr gewesen!!!

Dienstag, 1. September 2015

"Neger" war noch nie ein Schimpfwort!

"Zehn kleine Negerlein" gehört seit 1868 zum deutschen Kulturgut und soll es so auch bleiben - denn "Neger" war noch nie ein Schimpfwort und ist es auch dann nicht, wenn manche in-den-USA-Arsch-kriechende Preußen es gerne so hätten. 

In Süddeutschland bleibt "Neger" die traditionelle Bezeichnung für einen typischen Subsahara-Afrikaner. So steht es seit über 700 Jahren in allen deutschen Lexika. Das ist ein unumstößliches Faktum!

Alleine "Nigger" ist das Schimpfwort.

 So ist auch die Benennung "Schwarzer" eher eine Beleidigung; denn ein "Neger" ist niemals SCHWARZ - er ist DUNKELBRAUN oder OBERGINE. Schwarz ist nur die Sünde und die Pest.

  Gleichso ist das Nomen "Farbiger" eher eine Herabwürdigung - denn der "Neger" ist niemals FARBIG. Er ist nicht bunt wie ein Kasperle und auch nicht scheckig wie ein Harlekin. Er ist gleichmäßig DUNKEL, denn seine Hautpigmentation weist keine der drei Hauptfarben YELLOW, CYAN und MAGENTA (Gelb, Blau und Rot) sichtbar auf.

Fazit:
Sollen die kindsköpfigen Amis doch endlich lernen anständig Deutsch zu lesen, bevor sie uns hier den Duden umkrempeln. "Neger" liest man nämlich nicht "Niger" sondern in Lautschrift ˈneːɡɐ, sprich Neger. Fuck!

Bravo, Joachim Herrmann, du holder Franke von der CSU!

Übrigens: Tina Turner war auch mal 'ne geile Negerin! "War", weil sie heute, gealtert, nicht mehr so geil ist.