Follow by Email

Freitag, 7. August 2015

Gauck Reloaded / Und so meine ich, Herr Gauck:

Originalton Gauck, 8. Februar 2014: "Wir haben Platz in Deutschland. Deshalb warten wir auch auf Menschen aus anderen Teilen der Welt, die bei uns leben und arbeiten wollen. Darauf freuen wir uns schon.

Damit haben Sie die größte und grundloseste Fremdeninvasion aller Zeiten über Deutschland und Westeuropa verursacht. Die gesamte EU ächzt unter der Last afrikanischer und islamischer Zivil-Invasion. Sie Herr Gauck aber haben diese Völkerwanderung schon seit 2012 ausgelöst, als Sie, ohne jegliches Mandat, Deutschland zum Einwanderungsland für alle Welt proklamiert haben - und ohne dass Deutschland über ein entsprechendes Einwanderungsgesetz verfügt; trotz aller Warnungen seitens anderer Staatsoberhäupter.

Noch nie zuvor gab es so viele unqualifizierte und aussichtslose Asylbewerber in abendländischen Gefilden, die den westlichen Steuerzahlern auf der Tasche liegen. Ganze 85 % aller jetzigen Asylanten in Deutschland wären erst gar keine Armuts- und Wirtschaftsflüchtlinge geworden, wenn nicht Sie persönlich diese eingeladen hätten; vonwegen Deutschland bräuchte Fachkräfte aus dem Ausland und aus anderen Kontinenten damit die Sozialkassen gesichert seien?!

Dabei sind es doch geradezu die verwöhnten Beamtenpensionäre, die die Sozialkassen leeren. Würde man deren fetten Renten nämlich bei 1.600 € kappen anstatt 3.000 €, 4.000 € oder sogar 7.000 € monatlich auszuzahlen, wäre das Problem gelöst. So aber denken Sie fälschlich, dass wenn 30 Millionen Afrikaner und Muslime bis 2050 kämen, würden diese neuen, äußerst fleißigen und korrekten Steuerzahler massig Gelder in die Sozialkasse einbringen? Der Witz in Dosen - denn das Ifo-Institut hat ausgerechnet, dass diese 30 Millionen Vielvermehrer und Schlechtverdiener doppelt so viel Kindergeld kassieren würden, als sie jemals in die sozialen Systeme einzahlen könnten. Für Renten und Pensionen bleibt dann überhaupt nichts mehr übrig. Und im Jahre 2070 würden die Fremden schon die Mehrheit im Lande stellen und somit den Bundestag mit deren neuen Parteien beherrschen. Dann, "Gute Nacht Deutschland!" Unsere Enkeltöchter müssten Kopftücher tragen und wir müssten unsere Pimmel beschneiden.

Die Wahrheit nämlich ist: Nicht die deutsche Wirtschaft und auch nicht das deutsche Volk benötigt fremde Fachkräfte - sondern neben den Beamten auch die nimmersatten Großaktionäre und skrupellosen Firmenchefs, die sich anspruchsloser Billigmalocher aus der dritten Welt bedienen, weil deren Löhne teilweise vom Staat (sprich Steuerzahler) kompensiert werden. Damit die Aktienrendite dieser Heuschrecken steigen und ihre Profite gut aussehen an der Börse, haben SIE das Abendland verraten - denn wir waren auf dem besten Wege, die Geburtenrate auf einem umweltverträglichen Niveau zu halten. Jetzt überhäufen SIE unsere Länder mit wildfremden Menschen, die weder unsere Werte teilen noch unsere Kultur verstehen. Schande!


Fakt ist auch: Nicht einmal 15 % der Asylbeantrager sind tatsächliche Kriegsflüchtlinge. Der große Teil aller jetzigen Asylanten musste niemals um sein Leben fliehen, sondern lediglich vor der Armut, die diese Leute mitunter auch selbst verursacht haben. Beweis: Asylanten in Europa machen Urlaub vom Asylbewerbertum und fliegen oder schippern in ihre Heimatländer!


Nicht alles, was Krise ist, lässt sich durch Weglaufen lösen - so ist auch nicht jedes Unruheland gleich ein Krisenland. Manchmal muss ein Volk auch kämpfen um seinetwillen - anstatt ewig wegzurennen. Europa kann einfach nicht die halbe Welt beherbergen - nur weil diese Menschen noch nie was Gescheites auf die Reihe bekommen haben. Zum Flüchtling wird man erst, wenn man anderswo willkommen geheißen wird - ansonsten verharrt man in seinem Land und sieht zu, dass es dort besser wird.
 

Mindestens eine Milliarde Menschen aus der dritten Welt wollen jetzt ihrer völlig unüberlegten Einladung folgen, die Sie wiederholt seit 2012 rund um die Welt verkünden lassen. Was nun, Herr Gauck - haben etwa Sie persönlich so viel Platz in Ihrem schönen Palast, oder werden Sie die Abermillionen Wirtschaftsflüchtlinge eher zu den deutschen Sozialhilfeempfängern zwangseinquartieren? So beginnt nämlich die Vertreibung von Einheimischen - denen Sie einen Eid geschworen haben, für 22.000 € Gehalt im Monat plus Kost, Logis, etc. etc. Zur Erinnerung: Wir, das Volk, haben Ihnen jedoch keinen Eid geleistet! Und wir wissen auch, dass Deutschland nur 50 Millionen Menschen autark mit Lebensmitteln  versorgen kann. Es leben aber schon knapp 90 Millionen hier, inkl. der Illegalen. Wozu also noch mehr Zuwanderung?!

Wie auch immer: Durch Ihr undemokratisches, diktatorisches Handeln haben Sie definitiv und nachhaltig den Landesfrieden in der Bundesrepublik Deutschland und in ganz Europa gestört - genau das hat Ihnen auch die Queen und deren Premier Cameron neulich vorgeworfen. Diese beiden wollen jetzt den Brexit! Herr Gauck: Der von Ihnen verursachte materielle und moralische Schaden für Europa wird nur noch durch das Drama der Zigtausend Ertrunkenen im Mittelmeer und Verdursteten in der Sahara übertroffen - wie auch durch das Entfachen von Fremdenhass und dem Erstarken rechtsradikaler Bewegungen in ganz Europa.


Daher frage ich Sie: Können Sie nachts überhaupt noch schlafen, Mr. President, wenn Sie wissen dass seit Ihrem unbesonnenen Rufen nach Einwanderern, an die 20.000 Kinder, Frauen und Männer elendig verendet sind, auf der Strecke von Afrika nach Deutschland?!

Durch Ihr lobbyistisches Handeln im Namen der Beamtenschaft und Großaktionäre, haben Sie die deutschen und europäischen Nazis auf den Plan gerufen - denn in der EU gibt es noch immer viele Bundesländer und sogar ganze Länder mit einer Arbeitslosigkeit zwischen 20% und 50%. Wozu also noch zusätzlich Afrikaner und Moslems rufen? Im Endeffekt haben Sie den islamistischen Terror nach Europa gerufen - ohne dass Deutschland dem gewachsen ist; denn islamische Terrorsiten benützen als Waffen Teppichmesser, LKW's, Äxte, mit chemischen Düngemitteln und Nägeln gefüllte Rucksäcke, Handys, etc.

Wohlgemerkt: Nächstenliebe lässt sich weder via Kirche noch via Politik und Gesetz erzwingen. Man liebt was einem gut tut - und man hasst was einem die Butter vom Brote nimmt. So will es die Natur! Als Religionshistoriker und Ethnologe kann ich Ihnen jetzt schon prophezeien: Sie haben die höllische Saat für einen blutigen Religions- und Bürgerkrieg in Europa ausgestreut! Und alleine der Teufel wird ernten!


Auch könnte man Sie wegen Rassismus belangen - denn irgendwie bevorteilen Sie ausschließlich Schwarze und Braune, während Sie den weißen Kriegsgeplagten aus der Ukraine und Russland, die Einwanderung beiweitem nicht so leicht machen. Und was ist mit uns anderen Weißen hier, die wir manchmal nicht einmal wissen von was wir morgen das Essen kaufen sollen? Kriegen wir etwa auch einen LKW-Führerschein geschenkt, gratis Smartphones, freie Taxifahrten und gratis Eintrittskarten fürs Schwimmbad? Und wieso bekommen die fast genau so viel Sozialhilfe vom Staat - obwohl weder sie noch deren Vorfahren jemals was für den heutigen Wohlstand Deutschlands getätigt haben?!

Desweiteren lassen Sie Journalisten und Blogger die gegen die Verdrängung unserer Kultur, so auch gegen osteuropäische Verbrecherbanden, Schleuser und Urkundenfälscher schreiben, wie auch gegen nigerianische Internetbetrüger (Nigeria-Connection / Blondeficker), sofort wegen Volksverhetzung anklagen und verurteilen - unter Missbrauchs der Justiz. Da lachen sich doch alle kriminellen Asylanten ins Fäustchen.
 

Darum kann ich nur eines gutheißen: Treten Sie zurück, damit wir Europäer uns langsam wieder von Ihrer destruktiven Amtszeit erholen dürfen - ohne dass Sie sich noch jemals in die Politik einmischen dürfen!!! Denn davon haben Sie, mit Verlaub, wirklich keine Ahnung, wie man sieht.


Beweise:

Am 26. August 2012, während seiner Rede in Rostock, hat Joachim Gauck als erster Politiker und Präsident Deutschlands überhaupt – die BRD eigenmächtig zum offiziellen Einwanderungsland für alle Welt proklamiert.
 
Am 7. Februar 2014 hat Joachim Gauck im indischen Bangalore noch eins drauf gesetzt, indem er vor versammelter Reporterschar ausrief: "Wir haben Platz in Deutschland. Deshalb warten wir auch auf Menschen aus anderen Teilen der Welt, die bei uns leben und arbeiten wollen. Darauf freuen wir uns schon.

IFO-Institut 2015: Heuer kosten uns die Beamtenrenten noch ca. 20 Milliarden € im Jahr. In fünfzehn Jahren werden es schon 97 Milliarden € sein - und allein im Jahre 2050 werden es ca. 150 Milliarden € sein. (Quelle Ifo-Institut, 2015).

Wen wundert es, wenn sie nun massig da sind: ganze Heere von Wirtschaftsflüchtlingen, während die Deutschen schon mit 63 in den Ruhestand geschickt werden - wegen Arbeitsmangel, Produktionsverlagerung und Firmenschließungen.

Darum ist auch klar, warum die anderen EU-Staaten keine "Flüchtlinge" aufnehmen wollen - eben weil deren Präsidenten keine "Fachkräfte" aus Afrika und der islamischen Welt gerufen haben. Diesen Unsinn hat allein der deutsche Präsident  prodziert - also muss er schauen wie er selber damit klar kommt. Doch die Geister die er rief, wird er wohl nimmer los - und wir auch nicht. Wir werden islamistische Dauerterrorzustände bekommen wie in Israel. 

Da hat wohl einer das Wort "Solidarität" falsch verstanden.

Nachtrag: Nachweis islamistischen Terrors in Deutschland (2016)

Nach den islamistischen Anschlägen von Paris (Charlie Hebdo, Batanclan, Stadion Frances), Brüssel und Nizza breitet sich der von muslimischen Migranten geführte Terror auch in Deutschland aus:


01.01.2016: Hunderte Muslime greifen deutsche Frauen und Mädchen an in Köln, Düseldorf, Hamburg. Es kommt zu Vergewaltigungen.
- 27.02.2016: In Hannover sticht eine junge Muslima einen deutschen Polizisten nieder, während einer Personenkontrolle.
- 10.05.2016: Im Zug nach Grafing sticht ein eifriger "Allahu-Akbar"-Schreier auf Passagiere ein. 
- 18.07.2016: Ein junger, muslimischer Asylbewerber aus Afghanistan schlägt mit der Axt auf Zugpassagiere ein, im Zug nach Würzburg, In Heidingsfeld flüchtet er und schlägt mit der Axt eine Passantin nieder. 
- 22.07.2016: Ein muslimischer Deutsch-Iraner schießt am Münchener OEZ acht junge Menschen tot und ruft dabei "Alahu Akbar".
- 24.07.2016: Ansbach / Ein muslimischer Asylbewerber aus Syrien zündet einen Sprengstoffrucksack, tötet sich selbst und verletzt mehrere Personen.
- 28.07.2016: Reutlingen / Ein muslimischer Asylbewerber aus Syrien tötet mit einer Machete eine polnische Bedienung und verletzt mehrere Passanten.
- 08.08.2016: Magdeburg: Ein junger, muslimischer Asylbewerber sticht wild mit dem Messer um sich und verletzt mehrere Passanten.
- 16.10.2016: Freiburg / Ein muslimischer Asylbewerber aus Afghanistan vergewaltigt und tötet die Studenin Maria L.
- 16.10.2016: Hamburg / Ein muslimischer IS-Söldner erdolcht einen 16-Jährigen an der Alster und schmeißt seine 15-jährige Begleiterin ins Wasser. Der IS lobt sich dieser Tat.
- 28.10.2016: Freiburg / 17 muslimische Asylbewerber versuchen zwei deutsche Mädchen zu vergewaltigen.
- 26.11.2016: Bochum, Unigelände / Ein muslimischer Asylbewerber aus dem Irak vergewaltigt eine Studentin. Dasselbe tat er schon einmal am 06.08.2016. 
- 28.11. 2016: Ludwigshafen / Ein zwölfjähriger muslimischer Junge platziert eine scharfe Nagelbombe auf dem Weihnachtsmarkt. 
-  18.12.2016: Berlin, Breitscheidplatz: Ein muslimischer Terrorist brettert mit einem LKW in den Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche. 12 Tote und 14 Schwerverletzte. 
- 24.12.2016:  Berlin, U-Schönleinstraße / Sieben muslimische Asylbewerber aus Syrien und Libyen zünden einen 37-jährigen deutschen Obdachlosen an.
31.12.2016: 800 - 1000 muslimische Flüchtlinge stürmen das Kneipenviertel von Frankfurt, dringen in Lokale ein, belästigen Frauen und stehlen Kleidungsstücke samt Wertgegenständen. 


Kriminalitätsstatistik des BKA für das Jahr 2016. 
Diese verzeichnet eine beängstigende Zunahme von tatverdächtigen Zuwanderern um über 52%. In Zahlen: 174.438 Personen mit Status „Asylbewerber“, „Duldung“, „Kontingent-/Bürgerkriegsflüchtling“ oder „unerlaubter Aufenthalt“ beschäftigten im letzten Jahr Polizei und Justiz von den Opfern ganz zu schweigen. Unter den Tatverdächtigen waren 30.699 Syrer, gefolgt von 17.466 Afghanen, 12.202 Irakern, 9.882 Albanern, 8.332 Algeriern und 8.266 Marokkanern. Der Rest fällt auf Zuwanderer aus Balkanstaaten und anderen Teilen Nordafrikas.

Dankeschön, Herr Gauck!