Follow by Email

Mittwoch, 15. Juli 2015

Danke, Mutter der Weisheit!

Wenn meine Galle Tinte wäre, hätte ich ausgesorgt. Und weil so viele Gänse heute das große Schnattern haben, anstatt anständig im Ofenrohr zu braten, mangelte es mir auch an Federkielen nicht. Zudem, aus so mancher Idiotenhaut könnte man bestes Pergament herstellen. Schriftstellerherz, deine Materialien sind doch allgegenwärtig und laufen dir irre übern Weg. Vorauf wartest du noch?

Niederschreiben also, was das Zeugs hält. Auf dass die Bösen haben was zu zensieren - um dich dann letztendlich einzusperren; wegen des Schießens mit freien Worten zur Umschreibung der schwindenden Wahrheit. Klappse!

Und wo bleibt der Sinn, wenn wir am Ende dann dennoch nur noch sowas von tot sind!? Und auch zu Lebzeiten dich eh keiner verstanden hat?!

Mutter der Weisheit, die du gegangen bist: Danke für den Trampelpfad denn du angelegt hast dahin zum Loch der Erkenntnis, durch das ich jetzt spähen darf, um zu erkennen, dass da existiert noch eine ganz andere Spezies - mitten unter uns: parallel und quersomatisch. Gerade da bist du jetzt; bei denen die schon vor uns hier waren, noch bevor dieser Planet eine triste Arena das Fressens und Gefressenwerdens wurde. 

Mögen sie gut sein zu dir, denn ich kann jetzt vermitteln: mittels Galle, Gänsekiel, Pergament und durch Sueltas.

Danke! Danke! Danke für ALLES! 

13. Juli 2015 (im 88. Lebensjahr aus dem Leben geschieden)

Samstag, 11. Juli 2015

3. Hilfspaket für Griechenland = erwiesene Transferunion

Obwohl jeder weiß, dass Griechenland jemals auch nur 1% seiner Schulden an die Geberländer zurück zahlen kann, hat die private US-Bank Goldman-Sachs, mittels ihres Proteges Obama, nunmher gehörigen Druck auf Merkel und Holande ausgeübt, dass es wohl ein 3. Hilfspaket geben muss für Athen und dessen Marodeure.

Die eine soll den bösen Cop markieren, der andere den guten Cop - und über Hellas schwebt das Grexit-Schwert; und zwar solange, bis die Griechen ihre Häfen und Inseln dem IWF und somit Goldman-Sachs als Pfand überlassen. Denn allein dies war der Sinn des Griechenbeitritts in die EU: Den Helenen solch einen Schwung zu verpassen, mittels völlig ungedeckter Kredite, dass sie mit aller Wucht gegen den harten Euro prallen und an ihm pleitegehen; bis dahin zum totalen Ausverkauf. Und das nur, damit die reichen Griechen und ihre ausländischen Kompagnons alles Wertvolle für'n Appel und'n Ei einheimsen können.

Und so werden unsere "Volksvertreter", wider besseren Wissens gezwungen, weitere 80 Milliarden € west-nördliche Steuergelder zu verschenken, damit Faulheit, Korruption und Dreistigkeit für weitere 3 Jahre finanziert werden sollen in Hellas - und damit die "Boni-Bänker-Griechen" dann mit 90% dieser Gelder weitere Großimmobilien aufkaufen können in Westeuropa. Nach 2018 folgt dann ein 4. Hilfspaket und ab 2021 ein 5. und 6. etc., etc., bis alle Innenstädte Deutschlands in griechischer Hand sind. Quasi geschenkt!

Fazit: Die EU ist nichts anderes als eine Transferunion geworden. Die tüchtigen keltgermanischen Völker sollen die defizitären südlichen und osteuropäischen Länder versorgen mit Gelder und Güter, bis ihnen selber gar nichts mehr gehört und sie am Ende dieses Fiaskos, bei den immer reicher werdenden Megagriechen, Megaspaniern, Megaportugiesen und Megaitalienern dann eigens als Bittsteller antreten müssen, um eine Wohnung mieten zu dürfen - im eigenen Lande !? Vorausgesetzt, sie haben dann überhaupt noch eine Arbeit, wegen der Invasion von Dumpinglöhnern aus Osteuropa.

NEIN, so haben wir die Europäische Union nicht verstanden! SO NICHT!!! OXI !!!

Vermerk: Dieser Bolgeintrag richtet sich nicht gegen das griechische Volk unter dem ich viele gute Freunde habe - sondern lediglich gegen seine korrupten Megareichen und deren gekaufte Politiker, die Griechenland wissentlich in dieses Chaos gestürzt haben. 

Donnerstag, 9. Juli 2015

Rettet die Erfinder!

Der größte Frevel dieser Zeit ist die Vermischung von geistreichen Erfindern mit stumpfen Nichterfindern. Das geniale Nest der Schöpfer wird zugestopft mit lauter Kuckuckseiern. Und der Planet wird sich dafür rächen - denn nie zuvor explodierte die Bevölkerungszahl derartig hoffnungslos, dass es bald schon ein bitteres Verrecken der Menschheit gibt, wenn die prädestinierte Erfinderrasse keine Lösungen mehr liefert; eben weil ihr Genius resigniert und streikt, wegen hoffnungsloser Überfremdung und trister Perspektivlosigkeit. Und weil die nührende Nestwärme unter Gleichen, sehenden Auges schwindet.

Es gibt nur ein einziges Erfindernest auf dieser Welt: Das ist nun mal die Brut der Kelt-Germanen. Und dann gibt es noch rund um den Globus unzählige Schwärme diebischer Elstern, die denen die Erfindungen klauen und sie als eigene Patente anmelden. Aber letztendlich weiterentwickeln und sie mittels Tugenden zum krönenden Erfolg bringen, das können ebenfalls nur die Keltgermanen, welche da stammen aus England, Deutschland, Elsass, Lothringen, Bretagne, Normandie, Burgund, Österreich, Schweiz, Tirol, Lombardei, Holland, Norwegen, Belgien, Luxemburg, Dänemark, Schweden, Böhmen, Egerland, Ostpreußen, Schlesien, Siebenbürgen, Krain und Bukowina. 95 Prozent aller großen Erfindungen dieses Planeten stammen aus deren Köpfen - selbst als sie in der Antike noch Sumerer, Ur-Perser und teilweise sogar Ägypter waren oder Teile Griechenlands und Italiens bewohnten. Stimmts, Leonardo da Vinci, du holder Nachkomme der Langobarden und Vorfahre des Krainer Nicola Tesla (Tessler).

Selbst wenn in anderen Ländern und Kontinenten mal was Besonderes erfunden wird, dann nur, weil deren Erfinder ebenfalls aus Keltgermanien abstammen. Es ist eben deren genetische Veranlagung - ein großzügiges Geschenk der Natur. Eine Gabe die keineswegs weiterhin verworfen werden darf, wie es grad jetzt geschieht in Europa! Denn diese Rasse darf nicht gänzlich vermischt werden, sodass es in Zukunft Null revoluzionierende Erfindungen mehr geben wird auf der Welt. Die Menschheit würde somit blöder, stumpfer und finsterer werden - zudem noch dichter besiedelt mit retrograd konsumierenden Exemplaren die außer Hamstern, Fressen und Scheißen nichts wirklich Konstruktives auf die Beine bringen.

Hört auf, die Erfinderrasse weiterhin zu schwächen - denn nur pur und unter sich gebiert sie Außergewöhnliches: Zum Wohle der ganzen Menschheit!
 

Mittwoch, 8. Juli 2015

Chancenlos

Von oben observieren dich Tausend Satelliten - keine Chance mehr, unbeobachtet auf 'ner stillen Waldlichtung nackig Mensch zu sein.

Von unten wirst du untergraben - keine Chance mehr auf Sicherheit, wenn du nicht mit den falschen Richtigen kollaborierst.

Von allen Seiten wirst du chancenlos abgehorcht - und dennoch nicht verstanden.

Deine Meinungsfreiheit wird überall beschnitten - keine Chance mehr auf Demokratie. 

Selbst innen bist du für alle Welt transparent, sobald der Arzt deine internistischen Bilder im Klinik-Rechner speichert.

Das einzige was noch frei ist, sind deine Fürze. Sie erpressen sich den Weg nach draußen - aber sobald du sie in die Freiheit entlassen hast, verraten sie dich noch im selben Augenblick.

Fazit: Alles was vom und aus dem Menschen kommt, das fromm jegliches Menschsein zerbombt. 

Dienstag, 7. Juli 2015

3 Fragen an die Nation ... bevor ich urplötzlich beim Sterben ums Leben komme.

1.) Ist vielleicht jemandem bekannt ob und wie viele EX-DDR-Apparatschiks, offizielle und inoffizielle Stasimitarbeiter sowie deren Töchter und Söhne ins Bundespräsidialamt aufgenommen wurden ... seit Herrn Gaucks Antritt im Schloss Bellevue? Denn in der sogenannten "Gauckbehörde" standen solche "Täter" urplötzlich und reichlich vertreten auf der Gehaltsliste, nachdem er 1990 Bundesbeauftragter für die Stasiunterlagen wurde.

2.) Ist es wahr was Teile der Presse kolportieren; dass stasinahe Ex-Geheimdienste aus dem Ostblock, diverse osteuropäische Einbrecher- und Diebesbanden in Deutschland koordinieren und durch "Alte Freunde" beschützen lassen?

3.) Gibt es etwa eine geheime Direktive im Bundespräsidialamt, die anregt, dass Journalisten die über diverse Verbrechensarten osteuropäischer Banden in Deutschland schreiben, dann als Volksverhetzer angeklagt werden sollen; sogar unter Missbrauchs der Justiz?

Antworten bitte auf bekanntem Wege senden. Danke!

Montag, 6. Juli 2015

Billiger Euro - schwaches Europa.


Vor Jahren bekamen wir für einen Euro ganze anderthalb Dollar. Heute, im Jahre des Herren 2015, nur noch einen knappen Dollar. Dejavù - denn um die Jahrtausendwende bekamen wir schon mal nur so wenig? Klaro! Allerdings für eine D-Mark. Will heißen: Binnen fünfzehn Jahren verdienen wir nur noch halb so viel wie die Amerikaner. Mittels listiger Währungstrickserei können die USA-ler heute also doppelt soviel einkaufen bei uns - ohne dass die auch nur um einen einzigen Deut besser geworden wären.

Und wenn Politiker da meinen, ein schwacher Euro sei gut für die europäische Konjunktur - weil somit mehr europäische Waren verkauft werden würden -, dann lügen diese falschen Lobbyisten. Denn die Rohstoffe für die Herstellung dieser Waren, werden doch weltweit in Dollar eingekauft; vom Erdöl bis zum Eisenerz.

Was also bringt es Europa denn, wenn es aufgrund des billigen Euros eine 1 Million Autos mehr verkauft in die Welt, aber der Mehrertrag aus der Bruttogewinnspanne dann automatisch für den teurer gewordenen Einkauf der Rohstoffe flöten geht – eben weil der Euro so schwach ist und der Dollar künstlich so hochgepusht wurde. Der Gewinn pro verkauftes Auto fällt demnach noch viel niedriger aus als zuvor, sodass die Großaktionäre sofort nach Reduzierung von Personalkosten schreien. Was der schwache Euro also am Ende bringt? Produktionsverlagerungen in fremde Kontinente sowie Entlassungen auf breiter Front - nichts anderes!

Und wo sitzen die allmächtigen Großaktionäre? Na meist im Ausland, da wo der Dollar zuhause ist. Und so manövrieren diese Chaosaren, mithilfe von gekauften Blender-Politikern, die europäischen Volkswirtschaften in den totalen Ausverkauf. Chinesen, Koreaner und andere Asiaten kaufen im Namen amerikanischer Großkonzerne und Großaktionäre, die europäischen Produktionsstätten auf - vor allem deutsche Fabriken und sogar ganze Standorte.

Dieses Ausbluten Europas wird man später als DRITTER WELTKRIEG bezeichnen. Beginn: 11. November 2001 (9/11 / WTC). Private US- Banker haben hierbei dem Dollar-Nachrichtendienst NSA die Legitimation zur totalen Ausspähung erteilt, sodass jedes europäische Betriebsgeheimnis, speziell für sie, gelüftet werde. Die Börsen-Insider kennen daher seit 9/11, jeden geplanten Schachzug europäischer Unternehmen und waren somit um mindestens drei Züge im Voraus. Fazit: Heute, vierzehn Jahre nach 9/11 und der gleichzeitigen Einführung des Euro, gehört diesen Marodeuren die ganze eurpäische Wirtschaft.

Und siehe, jetzt schaffen sie sogar Krisen überall in Afrika, um jede Menge Billigmalocher nach Europa zu bekommen. TTIP und CETA stehen doch vor der Tür. Und korrupte deutsche Politiker mischen da gewaltig mit und galuben, wer weiß wer sie sind. Höchstenfalls nützliche Idioten! Aber ganz sicher: Gedungene Volksverräter! Scheiß auf sie!